Aktuelle Kundenfragen - auf den Punkt beantwortet | Syngenta

You are here

Share page with AddThis

Aktuelle Kundenfragen - auf den Punkt beantwortet

Ist Leopard auch gegen Quecke zugelassen?

Ja, Leopard hat auch eine Indikation gegen die Gemeine Quecke. Die Spritzung erfolgt, sobald die Quecke vollständig aufgelaufen ist und die Masse sich im 2- bis 4-Blatt-Stadium befindet. Die Quecke sollte bis zum Anwendungszeitpunkt eine Höhe von 15-20 cm erreicht haben. Die Aufwandmenge beträgt 2,5 l/ha.

Was ist Leopard?

Leopard ist ein Gräserherbizid mit dem Wirkstoff Quizalofop-P-ethyl (50g/l) mit einer breiten Zulassung in vielen zweikeimblättrigen Kulturen wie Winterraps, Kartoffeln, Zucker-und Futterrüben, diversen Leguminosen und Gemüsebaukulturen. Die Aufwandmenge beträgt 1,25 l/ha.

Ich habe von einer Notfallzulassung von Cruiser 600 FS in Zuckerrüben gehört. Wie lange gilt diese Zulassung?

Das BVL hat eine Zulassung für Notfallsituationen im Pflanzenschutz gegen Blattläuse als Virusvektoren in Zuckerrüben für das Produkt Cruiser 600 FS mit dem Wirkstoff Thiamethoxam erteilt. Die Zulassung ist auf 120 Tage vom 1. Januar bis zum 30. April 2021 wirksam. Beachten Sie die strengen Auflagen zum Insektenschutz bei der Aussaat von Thiamethoxam-gebeiztem Zuckerrüben-Saatgut. Die Beize ermöglicht die Zuckerrüben wirkungsvoll vor virusübertragenden Blattläusen zu schützen und damit Flächenbehandlungen deutlich zu reduzieren.

In welchen Bundesländern gilt die Notfallzulassung von Cuiser 600 FS?

In folgenden Bundesländern gilt die Notfallzulassung von Cruiser 600FS: SH, NDS, NRW, Hessen, Rh-Pf, BaWü, Bay.

Wie lange gilt die Notfallzulassung des Insektizids Force Evo?

Das Insektizid FORCE EVO gegen Schnellkäfer (Drahtwurm) in Kartoffeln ist vom 03. Februar bis 02. Juni 2021 zugelassen.

Wie wirkt Force Evo?

FORCE EVO ist ein mikrogranuliertes, staubarmes Insektizid, das beim Legen der Saatkartoffeln mit Hilfe eines Granulatstreuers in die Saatfurche ausgebracht wird. Dabei entwickelt der Wirkstoff Tefluthrin über eine Dampfphase Kontakt- und Repellent-wirkung gegen Drahtwürmer. Die Aufwandmenge beträgt 16 kg/ha.

Wann beginne ich mit der Ungrasbekämpfung mit Axial 50?

Sobald die Befahrbarkeit der Flächen gegeben ist, sollten Sie mit der Gräserbekämpfung im Getreide beginnen. Frühe Maßnahmen haben sich in den letzten Jahren als wirkungssicherer gegenüber einer späten Maßnahme im April erwiesen und sind daher zu empfehlen. Als ideal haben sich hier Herbizidmaßnahmen bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt erwiesen. Auf Standorten ohne vorangegangene Gräserbehandlung bzw. bei vorhandenem Restbesatz können ab dem 3-Blattstadium der Ungräser das blattaktive Produkt Axial 50 eingesetzt werden. Besonders Wintergerste sollte kontrolliert und im Zweifel behandelt werden.

Kann ich Axial mit Biathlon 4D + Dash mischen?

Ja, die Mischung 1,2 l/ha Axial + 70 g/ha Biathlon + 1,0 l/ha Dash ist eine sehr verträgliche Lösung.

Hat Avoxa eine Trespenwirkung?

Bei Trespen-Arten gilt (unabhängig vom Produkt): eine 100 %ige Wirkung ist nicht zu erwarten. In zahlreichen Versuchen und in der Praxis konnte Avoxa mit 1,8 l/ha über verschiedene Trespen-Arten im Durchschnitt 89 % Wirkung erzielen Generell gilt: Trespen mit einem behaarten Knoten (Weiche Trespe, Roggentrespe, Aufrechte Trespe) sind leichter zu bekämpfen, als Trespen mit einem unbehaarten Knoten (Taube Trespe, Dachtrespe).

Kann ich Avoxa auch mit AHL mischen?

Ja, aber nicht pur. Nur in der Mischung mit Wasser: 1 Teil AHL + 3 Teile Wasser. Max. 50 l AHL/ha bis BBCH 31 Keine Anwendung in Winterroggen und Wintertriticale.

Ich möchte gerne Windhalm und Unkräuter in meinem Weizen bekämpfen. Welches Produkt empfehlen Sie?

Mit 1,0 l/ha Axial Komplett erfassen Sie sicher Windhalm und eine breite Verunkrautung inkl. Klatschmohn, Kornblume, Kamille und Klette. Beachten Sie den günstigen Preis.