You are here

Share page with AddThis

NEMATHORIN 10 G

Zuletzt aktualisiert:
05.04.2019

Insektizid

Zulassungsnummer: 
005005-00
Gebindegröße: 
2 x 10 kg
Zusammensetzung: 
Chemische Familie:
Thiophosphorsäureester
Wirkmechanismus: 
IRAC-Gruppe: 1B
Formulierung: 
Streugranulat (Feingranulat)
Wirkungsweise: 
Wie andere phosphororganische Verbindungen hemmt NEMATHORIN 10 G die Acetylcholinesterase in juvenilen Fadenwürmern, was zunächst zu ihrer Lähmung führt und damit weitere Schäden an den Pflanzen verhindert.

Verlängerter Kontakt führt zur Abtötung der Nematoden.

Kartoffel (Anwenden nur bei Spätkartoffeln)

Kartoffelnematoden (Larve bis Imago)
AufwandmengeEinsatzzeitpunkt (BBCH)Max. Anzahl an AnwendungenWartezeitKommentar

30 kg/ha

Unmittelbar vor dem Pflanzen breitflächig streuen, mit sofortiger 10-15 cm tiefer Einarbeitung.

1 Behandlung in 4 Jahren auf derselben Fläche.

-

Durch die Anwendung wird in der Regel keine vollständige Entseuchung des Bodens von Globodera spp. im Sinne der "Verordnung zur Bekämpfung des Kartoffelkrebses und der Kartoffelnematoden" vom 5. Juni 2001 (BGBl. I S. 1006) erreicht.

Rosen (Freiland)

Nematoda
AufwandmengeEinsatzzeitpunkt (BBCH)Max. Anzahl an AnwendungenWartezeitKommentar

30 kg/ha

-

-

-

Unmittelbar vor dem Pflanzen breitflächig streuen mit sofortiger 10-15 cm tiefer Einarbeitung.

Wartezeiten

Kartoffeln: Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich. (F)
Die Krautabtötung sollte frühestens 120 Tage nach der Anwendung von Nemathorin 10G erfolgen.
Rosen: Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung. (N)
Im Anwendungsjahr dürfen weder Gemüse noch Erdbeeren nachgebaut werden. Dies gilt auch bei vorzeitigem Umbruch.

Irrtum, Druckfehler und fehlerhafte Angaben vorbehalten.