BeratungsCenter Kundentelefon | Syngenta

You are here

BeratungsCenter Kundentelefon

Sie haben Fragen zu Produkten, Anwendungen, Tankmischungen oder der Situation auf Ihrem Feld? Wir sind gerne für Sie da. 

So erreichen Sie uns telefonisch: +49 800 3240275 (gebührenfrei)

Wie sind auch per WhatsApp erreichbar: 0173 - 99 88 202 (Hier direkt Chat starten)

Ansprechpartner: Dr. Volker Lassak, Ralf Brune

BeratunsCenter

Sie haben Fragen zu Produkten, Anwendungen, Tankmischungen oder der Situation auf Ihrem Feld? Wir sind gerne für Sie da. 

So erreichen Sie uns telefonisch: +49 800 3240275 (gebührenfrei)

Wie sind auch per WhatsApp erreichbar: 0173 - 99 88 202 (Hier direkt Chat starten)

Ansprechpartner: Dr. Volker Lassak, Ralf Brune

Wie ist die Sikkation in Getreide und Raps mit glyphosathaltigen Produkten (z.B. Touchdown Quattro) geregelt.

Ab diesem Jahr ist die chemische Sikkation (Vorerntebehandlung) von Getreide- und Rapsflächen mit glyphosathaltigen Produkten ausnahmslos untersagt ist. Dies gilt auch für lagernde oder stark verunkrautete Flächen sowie für Flächen, auf denen Zwiewuchs auftritt.

Kann ich den Distelfalter (Larve) in Soja mit Karate Zeon bekämpfen?

Ja, Karate Zeon hat mit 75 ml/ha eine Genehmigung in Soja gegen saugende und beißende Insekten. Vor allem die Larven (Raupen) des Distelfalters fressen an den Blättern. Bitte beachten: Die Anwendung des Mittels in diesem Anwendungsgebiet wurde nicht ausreichend auf Wirksamkeit bzw. auf Schäden an der Kulturpflanze geprüft. Daher liegt das Risiko ausschließlich im Verantwortungsbereich des Anwenders.

Ab wann soll die Behandlung der Zuckerrüben mit Amistar Gold erfolgen?

Erste Infektionswellen werden i.d.R. ab Mitte Juni bis Anfang August registriert. Sobald die Bekämpfungsschwelle von 5% befallener Blätter überschritten ist. Diese Schwelle gilt bis zum 31. Juli.

Welche Wirkstoffe enthält Amistar Gold?

Amistar Gold ist eine neue Fungizidlösung mit den bewährten Wirkstoffen Azoxystrobin und Difenoconazol. Als erstes und einziges Rübenfungizid bekämpft Amistar Gold nicht nur alle wirtschaftlich relevanten Blattkrankheiten, sondern auch Rhizoctonia in Befallsgebieten.

Wann ist der beste Einsatz von Amistar Gold gegen Rhizoctonia?

Der optimale Einsatztermin liegt bei BBCH 31 Beginn Bestandesschluss, d.h. vor den üblichen Terminen der Cercospora-Bekämpfung zu BBCH 39 (Reihenschluss).

Ich möchte in meinen Rüben Amistar Gold + Coprantol Duo gegen Cercospora ausbringen. Ist es möglich das Biostimulans Megafol hinzu zumischen?

Ja, wir geben die Mischung 1,0 l/ha Amistar Gold + 1,8 kg/ha Coprantol Duo + 2,0 l/ha Megafol frei.

Kann ich Quantis auch im Biologischen Anbau nutzen?

Nein, Quantis enthält neben einem Zuckerrohrextrakt auch mineralische Nährstoffe wie CA, K etc. daher ist es nicht im Biologischen Landbau zugelassen.

Was ist Quantis?

Quantis ist ein neues Biostimulans für Kartoffeln und vermindert Pflanzenstress. Es besteht aus Zuckerrohrextrakten, mineralischen Nährstoffen, Aminosäuren etc. Es verbessert die Photosynthese und verzögert die Seneszenz und sichert damit die Ertrags- und Qualitätsbildung ab.

Wann setzte ich Quantis am besten ein?

Bei Temperaturen von über 25 Grad empfehlen wir zum Schutz Ihrer Kartoffeln vor Hitzestress 2,0 l/ha Quantis. Die neue Biostimulans Quantis können Sie einfach mit anstehenden Fungizid- und Insektizidmaßnahmen kombinieren. Setzen Sie Quantis nach Möglichkeit 2 bis 3 Tage vor dem Stressereignis ein.

Was ist Taegro?

Taegro ist ein Bio-Fungizid, das gegen Echten Mehltau und Botrytis im Weinbau zugelassen ist. Die Wirkung beruht auf der Aktivität des Bakterium amyloliquefaciens. Es löst pflanzeneigene Abwehrmechanismen aus, besetzt Infektionsflächen auf dem Blatt und scheidet Stoffwechsel-produkte mit fungiziden Eigenschaften aus.

Kann ich Taegro auch in meinem Biologischen Weinbaubetrieb einsetzen?

Ja, Taegro kann auch im ökologischen Landbau gem. EG-Öko-Basisverordnung (EG) 834/2007 eingesetzt werden. Bitte die Anforderungen der Verbände (Bioland etc.) beachten.

Ist Taegro mit Bittersalz mischbar?

Ja, ohne weiteres. Taegro als Pulverformulierung zuerst in das Spritzfass.

Ist Taegro mit Thiovit Jet (S) mischbar?

Ja, eine Mischung mit Thiovit Jet geben wir frei.

Welche Pilzkrankheiten treten in Ackerbohnen auf und wie kann ich sie bekämpfen?

Der Anbauumfang von Leguminosen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Dies führt auch zu einem verstärkten Auftreten von Krankheiten wie Falscher Mehltau, Schokoladenflecken- und Brennfleckenkrankheit den Kulturen. Setzen Sie rechtzeitig 1,0 l/ha Ortiva ein.

Hat Voliam auch eine Zulassung gegen Läuse in Kartoffeln?

Nein, Voliam (Chlorantraniliprole) hat in Kartoffeln nur eine Zulassung mit 60 ml/ha gegen den Kartoffelkäfer.

Wirkt Voliam sowohl gegen Larven und erwachsene Kartoffelkäfer?

Voliam (Chlorantraniliprole) ist ein Kontakt – und Fraßgift, das sowohl gegen die Larven als auch die erwachsenen Kartoffelkäfer wirkt. Die Hauptwirkung erfolgt gegen kleinere Larvenstadien (L1-L2). Aufwandmenge 60 ml/ha, max. 2 Anwendungen /Saison. Ab Schwellenwert von 15 Larven pro Pflanze behandeln.

Ich möchte die Möhrenfliege bekämpfen. Welches Produkt empfehlen Sie mir?

Minecto One (Cayntraniliprole) ist mit 187,5 g/ha gegen die Möhrenfliege in Möhren (BBCH 41-49) zugelassen. Es wird systemisch und translaminar in der Pflanze verlagert und der Schaderreger nimmt den Wirkstoff durch Fraß- und Saugtätigkeit auf. Es kommt zum sofortigen Fraßstopp. Wasser-aufwandmenge 200-1000 l/ha, Wartezeit 7 Tage.

Ich habe starken Befall mit Getreidehähnchen (Larven) festgestellt. Was kann ich tun?

Karate Zeon hat mit 75 ml/ha eine Zulassung gegen Getreidehähnchen im Getreide. Bekämpfungsrichtwert: 50% befallene Fahnenblätter.

Kann ich Afinto in Zuckerrüben gegen Blattläuse einsetzen?

Ja, Afinto mit dem Wirkstoff Flonicamid hat eine Zulassung mit 140 g/ha in Zuckerrüben ab dem 6-Blattstadium gegen Blattläuse. Da der Wirkstoff teilsystemisch ist, haben wir auch eine gute Wirkung gegen die Schwarze Bohnenlaus. Eine Mischung mit Herbiziden geben wir frei.

Ich finde Blattläuse in meinen Kartoffeln. Welches Produkt empfehlen Sie mir?

Setzen Sie bis zum Erscheinen der Blütenanlagen 160 g/ha Afinto (Wirkstoff Flonicamid) ein. Afinto wirkt auch bei hohen Temperaturen sicher! Beachten Sie hierbei die B2-Einstufung sowie die Wartezeit von 70 Tagen.

Ich muss noch Melde und Franzosenkraut in meiner Kartoffelsorte Belana bekämpfen. Was muss ich beachten?

Sencor liquid ist auch im NA zugelassen und in der metribuzin-unempfindlichen Sorte Belana verträglich. Max 0,4 l/ha, gute Wachsschicht.

Kann ich Carial Flex mit Gräsermitteln in Kartoffeln mischen?

Ja, Carial Flex kann aufgrund der Formulierung unproblematisch mit Rimsulfuron-haltigen Herbiziden (z.B. Cato) gemischt werden. Es sollte eine leichte Wachsschicht vorhanden sein.

Welche Wirkstoffe enthält Carial flex?

Carial Flex enthält zwei Wirkstoffe: Cymoxanil ist der mobilste Wirkstoff, wirkt systemisch und wird schnell von der Pflanze aufgenommen und mit dem Saftstrom verteilt. Diese Eigenschaften sorgen für einen raschen Wirkeintritt sowie für eine Kurativwirkung von bis zu 48 Stunden. Mandipropamid bringt die Dauer-wirkung mit, sorgt für einen Zuwachs-schutz, ist regenfest und nur gering resistenzgefährdet. Zum Termin der Startspritzung (Phase mit starkem Krautzuwachs) sind genau diese Fungizid-Eigenschaften gefordert.

Wie bewerten Sie den aktuellen Infektionsstand bei Krautfäule in Kartoffeln?

Der aktuelle Epidemiedruck wird durch die trocken warme Witterung mit „gering“ bewertet. Aufgrund des starken Krautneuzuwachses sollte die Anschluss-Behandlung dennoch in 8 bis 10 Tagen erfolgen. Für die Anschluss-Spritzungen, oder falls Erstbefall nicht verhindert werden konnte, empfehlen wir Carial Flex (0,6 kg/ha). Carial Flex wirkt zwei Tage kurativ und hat sich bei starkem Krautzuwachs, wie er aktuell vorliegt, bewährt.

Wann starte ich mit dem Einsatz von Krautfäule-Fungiziden?

Spätestens zum Reihenschluss muss der Spritzstart erfolgen, um eine ausreichende Benetzung der unteren Blattetagen sowie des Stängels zu gewährleisten. Mit Carial Flex verhindern Sie effektiv den Ausbruch einer Krautfäule Epidemie und schützen den Stängel vor Primärinfektionen. Gleichzeitig wird in der Phase des starken Krautwachstums der Blatt-Neuzuwachs vor Sekundär-infektionen geschützt.

Welches Fungizid empfehlen Sie mir zum Spritzstart in Kartoffeln gegen Krautfäule?

Mit 0,6 kg/ha Carial Flex steht nach dem Wegfall des Wirkstoffs Mancozeb die nächste Generation am (Spritz-) Start! Denn Carial Flex ist eine Wirkstoffkombination aus dem systemischen Wirkstoff Cymoxanil und Mandipropamid – und zeigt eine starke synergistische Leistung. Das Resultat ist der wirkungsvolle Schutz der Stängel und Blätter vor Primär- und Sekundärinfektionen mit Krautfäule.

Aufgrund von Hagelschlag muss ich meinen mit Gardo Gold behandelten Maisschlag umbrechen. Ich möchte Weidelgras nachbauen. Was muss ich beachten?

Vier Wochen nach der Anwendung kann Weidelgras nach tiefwendender Bodenbearbeitung (Pflugfurche) nachgebaut werden. Ein Nachbau von Mais ist direkt nach flacher Bodenbearbeitung (Grubber) möglich.

Welche Wirkungsstärken hat Mais-Banvel WG?

Mais-Banvel WG mit dem Wirkstoff Dicamba erfasst sicher Winden-Arten, Winden-Knöterich, Gänsefuß-Arten, Amarant, Franzosenkraut und Disteln. Wärme und wachstumsfördernde Witterung beschleunigen den Absterbeprozess der Unkräuter.

Ich habe Winden in meinem Maisbestand. Was empfehlen Sie?

Gegen die Acker- und Zaunwinde, die erst spät aus ihren tief in den Boden reichenden Rhizomen austreibt, empfehlen wir Ihnen eine Sonderanwendung mit 0,35 - 0,5 kg/ha Mais-Banvel WG. Als idealer Einsatzzeitpunkt hat sich eine Trieblänge der Winde von ca. 20 cm erwiesen. Eine wüchsige Witterung mit warmen Nächten ist dabei entscheidend für den Erfolg der Maßnahme.

Ich habe starken Kartoffeldurchwuchs in meinem Mais. Was empfehlen Sie?

Setzen Sie 1,5 l/ha Callisto ein. Callisto wirkt gut gegen die verzettelt aus verschiedenen Bodentiefen auflaufenden Kartoffeln und ist auch im Späteinsatz gut verträglich.