Avoxa ist das erste Herbizid, das zwei Wirkstoffe aus den Wirkstoffklassen der ACCase-Inhibitoren (HRAC: A) und der ALS-Inhibitoren (HRAC: B) zur Gräserbekämpfung vereint.

Avoxa ist das erste Herbizid, das zwei Wirkstoffe aus den Wirkstoffklassen der ACCase-Inhibitoren (HRAC: A) und der ALS-Inhibitoren (HRAC: B) zur Gräserbekämpfung vereint.

Produktprofil 
Wirkstoffe33,3 g/l Pinoaxden
8,3 g/l Pyroxsulam
8,3 g/l Cloquintocet-mexyl (Safener)
FormulierungEmulsionskonzentrat (EC)
Wirkstoffaufnahmeüber die Blätter, systemische Verteilung
KulturenWinterweichweizen, Winterroggen, Wintertriticale
EinsatzterminFrühjahr, BBCH 13 bis 32
Aufwandmengemax. 1,8 l/ha gegen einjährige Gräser
(ausgenommen jährige Rispe) und einjährige
zweikeimblättrige Unkräuter.
HRAC-GruppierungA + B

Hohe Wirkstoffaufladung für maximale Leistungsstärke

Beide Wirkstoffe haben eine hohe Potenz gegen Ungräser und werden in Avoxa mit der vollen praxisüblichen Aufwandmenge eingesetzt. Somit leistet Avoxa einen Beitrag in einem aktiven Anti-Resistenz-Management.

Alles rund um den Einsatz von Avoxa erfahren Sie unter Anwendungsempfehlung.

Avoxa FeldaufwandmengeWirkstoff 1: PinoxadenWirkstoff 2: Pyroxsulam
1,8 l/ha gegen
Ackerfuchsschwanz,
Trespe, Weidelgräser
60 g ai
(entspricht 1,2 l/ha
Axial 50)
15 g ai
(entspricht ~ 220 g/ha
VGM 1)
1,35 l/ha gegen
Wildhalm, Flughafer
45 g ai
(entspricht 0,9 l/ha
Axial 50)
11 g ai
(entspricht ~ 165 g/ha
VGM 1)

Ansprechpartner Außendienst

Hier wird Kundennähe großgeschrieben: Unsere Syngenta Experten sind vor Ort für Sie da. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, um Ihren regionalen Ansprechpartner zu finden.

Suche