Hyvido N-Effizienz | Syngenta
 

Stickstoff-

Effizienz

Stickstoff optimal nutzen mit Hyvido

Mit der neuen Düngeverordnung wachsen die Herausforderungen im Ackerbau: Diverse Abschläge vom kulturartspezifischen N-Bedarfswert werden das Düngeniveau reduzieren, vor allem in den sogenannten „roten Gebieten“. In dieser Situation entscheidet die N-Effizienz einer Sorte (d.h. ihre Fähigkeit, das knappe N-Angebot optimal zu nutzen) maßgeblich über die Wirtschaftlichkeit des Anbaus. Und genau hier liegen die einzigartigen Stärken der Hyvido Hybridgerstensorten.

Zahlreiche Studien beweisen:
Mit Hyvido Sorten gewappnet für die neue Düngeverordnung

  • Allgemein besseres Aneignungsvermögen für Nährstoffe und Wasser durch größeres Wurzelsystem
  • Mehr Ertrag pro eingesetztem kg N
  • Mehr Ertragsstabilität: Geringerer Ertragsrückgang bei reduzierter N-Düngung
  • Höhere N-Abfuhr über das Korn für geringere N-Überhänge und verbesserte N-Bilanz

Hyvido: Überlegene N-Effizienz

Hyvido: 5-jährige Versuche belegen N-Effizienz

Quelle: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinland-Pfalz 2020; Standort Kümbdchen 2016 – 2020

Amtliche Exaktversuche bestätigen die Ergebnisse von Syngenta zur überlegenen N-Effizienz der Hyvido Sorten eindrücklich:

Das DLR in Rheinland-Pfalz kommt in einer inzwischen 5-jährigen Versuchsreihe ebenfalls zu dem Resultat, dass Hyvido Sorten den eingesetzten Stickstoff besser umsetzen. In jeder Düngestufe erreicht die Hyvido Sorte ein besseres Ertragsergebnis als die Vergleichslinie. Darüber hinaus benötigt die Hybridsorte ca. 30 kg weniger N, um ein vergleichbares Ertragsergebnis wie die Liniensorte zu erbringen. Die Hybride erzielt hier z. B. bei einem N-Angebot von 136 kg N/ha bereits den Ertrag, den die Liniensorte erst mit 166 kg N/ha erreicht.

Hyvido: Ertragsvorteil auch bei reduzierter N-Düngung

Bei reduzierter N-Düngung (136 kg N/ha) erreicht Hyvido Gerste einen Mehrertrag von 5 dt/ha. Bei einem Konsumpreis von ca. 16,32 €/ha ergibt sich so ein monetärer Ertragsvorteil von ca. 81,60 €/ha.

Somit kann auch bei einer Reduktion des Düngeniveaus die Wirtschaftlichkeit verbessert werden.

Hyvido: Ertragsvorteil auch bei reduzierter N-Düngung

Quelle: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinland-Pfalz 2020;
Standort Kümbdchen 2016 – 2020; Düngestufe 136 kg N/ha, Berechnung des Mehrerlöses bei einem Konsumpreis von 16,32 €/dt (Agrarheute KW 52/2020)

Hyvido: Höhere N-Abfuhr für geringere N-Überhänge

Hyvido: Höhere N-Abfuhr bietet zusätzliche Vorteile

Quelle: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinland-Pfalz 2020; Standort Kümbdchen 2016 – 2020

Die effizientere N-Ausnutzung der Hyvido Sorten führt außerdem zu einem erhöhten N-Entzug:

Bei gleichem N-Angebot wird in allen 3 Düngevarianten mehr Stickstoff über das Korn abgefahren. Bei reduzierter N-Düngung (136 kg N/Ha) werden durch Hybridgerste im Schnitt über die 5 Versuchsjahre 8 kg N/ha mehr abgefahren als bei der konventionellen Liniensorte. Dadurch können N-Überhänge reduziert und die N-Bilanz verbessert werden.

Dies bringt im Folgejahr mehr Flexibilität bei der N-Düngung. Vor dem Hintergrund der gesetzlichen Vorgaben lässt sich so mit Hyvido Sorten selbst bei reduzierter N-Düngung ein hohes Ertragsniveau erzielen und gleichzeitig die N-Bilanz optimieren.

Hyvido: Vorteil auch bei Nicht-Reduzierter Düngung

Hyvido: Höhere N-Abfuhr bietet zusätzliche Vorteile

Quelle: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinland-Pfalz 2020; Standort Kümbdchen 2016 – 2020

Durch die höhere N-Abfuhr von Hyvido Hybridgerste ergibtsich ein höherer Stickstoff-Entzug auf dem Betrieb. Aus den 5-jähirgen Versuchsergebnissen geht hervor, dass bei einer Düngung von 166 kg N/ha durch den Anbau von Hyvido Hybridgerste 11 kg Stickstoff je Hektar mehr entzogen werden. Im nebenstehenden Beispiel würde dies für einen 50 ha Betrieb eine um 550 kg N höhere Abfuhr bedeuten. Dies entspricht dem N-Anfall bei der Haltung von 4,8 Milchkühen oder rund 41 Mastschweinen (Quelle: LfL, Leitfaden für die Düngung von Acker- und Grünland 2018). Betrachtet man also den Stickstoff-Entzug gesamtbetrieblich, bietet Hybridgerste auch hier einen echten Vorteil – auch in nicht-roten Gebieten.

Umfangreiches Versuchsprogramm zum Thema Stickstoff-Effizienz 2021

Die bestmögliche Aufnahme und Nutzung des limitierten Stickstoff-Angebots durch die Sorte wird künftig ein entscheidender Erfolgsfaktor im Wintergerstenanbau sein.

Syngenta Seeds hat diese Entwicklung frühzeitig erkannt und das Versuchsprogramm für Hyvido Wintergerstensorten danach ausgerichtet.

So liegen bereits mehrjährige Ergebnisse zahlreicher Praxisversuche, interner Exaktversuche und amtlicher Versuche vor, die die überlegene N-Effizienz der Hyvido Sorten beweisen.

Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung baut Syngenta Seeds das Versuchsprogramm zur N-Effizienz konsequent aus.

  • Umfangreiches Versuchsprogramm zur N-Effizienz zur Ernte 2021

  • 1Exaktversuche in Zusammenarbeit mit LWK
  • 2Syngenta Exaktversuche
  • 3Streifenversuche bei Landwirten

Informations-Symbol Ansprechpartner Außendienst

Hier wird Kundennähe großgeschrieben: Unsere Syngenta Experten sind vor Ort für Sie da. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, um Ihre regionalen Ansprechpartner zu finden.