Hyvido Neo

 

   Immer einen Schritt voraus

Hyvido Neo erweitert das klassische Hyvido Portfolio und bietet innovative Lösungen für Ihre nächste große Herausforderung im Gerstenanbau – heute und in Zukunft. Hyvido Neo steht für die immer neueste Technologie im Portfolio. Aktuell ist dies die Resistenz gegen das Gelbverzwergungsvirus der Gerste (BYDV)

Virustypen in Wintergerste


Hyvido Neo – was ist das Besondere? Die Hyvido Neo Sorten tragen das neuartige Resistenzgen yd4, welches ein breites Spektrum an Virusresistenz mit sich bringt. Bisher zugelassene Sorten mit BYDV-Resistenz verfügen über das Resistenzgen yd2 und sind damit nur tolerant gegenüber 2 Virustypen (BYDV-PAV+ BYDV-MAV). Hyvido Neo Sorten hingegen sind gegen 3 BYDV-Virustypen resistent und zeigen zusätzlich eine Toleranz in Bezug auf das Weizenverzwergungsvirus (WDV). 

 

Hyvido Neo – Neue pflanzenzüchterische Lösungen für betriebliches Risikomanagement im Ackerbau

Gelbverzwergungsvirus Gerste (BYDV)

Hybridgerste bietet eine herausragende Ertragsstabilität gepaart mit einer umfassenden Widerstandsfähigkeit gegenüber abiotischen und biotischen Stressoren im Ackerbau – ein entscheidender Vorteil der vermehrt vernehmbaren und immer weniger vorhersehbaren Wettextremen der letzten Jahre. Im Jahr 2024 wird eine neue Generation von Hyvido-Sorten eingeführt, die gezielt das zunehmende Problem des Gelbverzwergungsvirus (Barley-Yellow-Dwarf-Virus, BYDV) im Wintergerstenanbau bekämpft. Dieses Virus sorgt global gesehen für Ertragsausfälle in der Höhe von 30% (Aradottir & Crespo-Herrera, 2021). Die Hybridgersten Sorten mit der neuesten Technologie im Syngenta Seeds Portfolio, welches aktuell die Resistenz gegenüber BYDV ist, werden zukünftig als Hyvido Neo Sorten deklariert. 
Die Symptome dieses durch Blattläuse übertragenen Virus traten deutschlandweit besonders stark in den ersten Monaten dieses Jahres 2024 auf. Ein anfangs milder Herbst 2023 und teils ausgebliebene Behandlungen mit Insektiziden aufgrund nicht befahrbare Felder haben zu immens hohen Infektionsraten geführt.

Da Szenarien des Klimawandels mildere und wärmere Herbste vorhersagen, die die Übertragung des Virus durch Blattläuse zusätzlich begünstigen, könnte BYDV zu einer der bedrohlichsten Getreidekrankheiten werden (Trebicki 2020). BYDV ist nicht ein einzelnes Virus, sondern ein Komplex verschiedener Untertypen (Serotypen), die sich in ihrer Virulenz und ihrem Übertragungsweg durch verschiedene Blattlausarten unterscheiden. Die wichtigsten und bedeutendsten Serotypen sind BYDV-PAV, BYDV-MAV und CYDV-RPV. 

Gelbverzwergungsvirus Gerste (BYDV)

Die Hyvido Neo Sorten wie die SY Zoomba tragen das neuartige Resistenzgen yd4, welches in den letzten Jahren in der verwandten Wildgerste Hordeum bulbosum identifiziert wurde und züchterisch verwendet werden konnte. Dieses Gen bietet ein breites Spektrum an Virusresistenz und deckt alle beschriebenen Serotypen ab. Bisher zugelassene Sorten mit BYDV-Toleranz verfügen über das Resistenzgen yd2 und sind damit nur tolerant gegenüber 2 Virustypen (BYDV-PAV+ BYDV-MAV). Zusätzlich wertvoll ist die Erkenntnis in wissenschaftlichen Arbeiten und Versuchen, dass Sorten mit dem yd4 Resistenzgen die Vermehrungsraten von Blattläusen über eine verringerte Nymphenanzahl reduzieren können und der Virusverbreitung somit gezielt entgegenwirken.
Neben dem Befall mit BYDV kann die Wintergerste allerdings auch mit dem Weizenverzwergungsvirus (Wheat Dwarf Virus, kurz WDV) befallen werden, welches durch Zikaden übertragen wird und in der Symptomausprägung BYDV sehr ähnelt. Sorten der neuen Genetik mit dem yd4-Resisntenzgen wie SY Zoomba zeigen in Feld- und Gewächshausversuchen allerdings auch hier eine erhöhte Toleranz. 

Die Resistenzleistung der neuen Hyvido Neo Sorten wie SY Zoomba bietet somit die höchst mögliche Absicherung gegenüber durch Blattlaus und Zikaden übertragene Virusarten im Wintergerstenanbau und ist ein wichtiges Werkzeug für den betrieblichen Erfolg.  

Quellen: 
Aradottir, G. I., Crespo-Herrera, L. (2021). Host plant resistance in wheat to barley yellow dwarf viruses and their aphid vectors: a review. Current Opinion in Insect Science. 45, 59-68.
Trebicki P (2020) Climate change and plant virus epidemiology. Virus
Res 286:198059. https:// doi. org/ 10. 1016/j. virus res. 2020. 198059
 

Außendienstsuche Getreide

Außendienst Suche

Finden Sie hier den passenden Ansprechpartner für Ihre Region

mais_sortenheft_610x275_1

Sortenheft Winterkulturen

Hier können Sie sich das Sortenheft online ansehen oder herunterladen