Biologisch gegen den Echten Mehltau in Frühjahrsviolen | Syngenta

You are here

Biologisch gegen den Echten Mehltau in Frühjahrsviolen

Aktuelles Zierpflanzen
30.08.2022

Viele Violensorten sind anfällig gegen den Echten Mehltau und leider werden die ersten Symptome in der Praxis oft übersehen.

Ist Befall schon vorhanden, können nur kurativ wirksame Produkte wie z.B. Askon®* (1 l/ha), angewendet werden, zur Befallsabwehr ist es aber auch möglich, den neuen biologischen Resistenzaktivator FytoSave®* mit 5 l/ha wöchentlich einzusetzen.

Die ersten Anwendungen mit FytoSave gegen den Echten Mehltau sollten vor Infektionsbeginn in Befalls-freie Beständen erfolgen, um die pflanzeneigenen Abwehrkräfte rechtzeitig zu aktivieren. Für eine optimale Stimulierung der Abwehrkräfte sind mindestens drei Behandlungen erforderlich in Abständen von 7 Tagen. Eine gute Applikationstechnik mit ausreichenden Wasseraufwandmengen sichert die Wirkung ab. Bei hohem Befallsdruck durch den Echten Mehltau ist der Einsatz von kurativ wirksamen Produkten notwendig.
Aufgrund der natürlichen Eigenschaften der Aktivsubstanzen und der Formulierung schont FytoSave Anwender und Umwelt, ist sehr gut verträglich in Zierpflanzen und hinterlässt keine Spritzflecken. FytoSave ist FiBL gelistet und kann im ökologischen Landbau gemäß Verordnung EG/834/2007 eingesetzt werden.    

 

* genehmigt nach Art. 51 Absatz 1 Verordnung (EG) Nr 1107/2009.