You are here

Share page with AddThis

Getreideschädlinge jetzt mit Karate Zeon bekämpfen

Aktuelles Getreide
22.05.2018
Karate Zeon

Das warme und trockene Wetter der letzten Wochen begünstigt die Vemehrung von Getreideschädlingen.

Vielerorts wurden bereits vor allem adulte Getreidehähnchen-Käfer gefunden. Die Eiblage dürfte bereits erfolgt sein und die ersten Larven wurden bereits gefunden. Die Hauptschäden am Getreide werden durch die Larven verursacht, die bevorzugt das Fahnenblatt befallen.

GetreidehähnchenKontrollieren Sie jetzt regelmäßig Ihre Bestände und setzen Sie rechtzeitig bei Erreichen der Bekämpfungsschwelle Karate Zeon ein (0,75 ml/ha). Die Bekämpfungsschwelle ist ab 1 Larve / Fahnenblatt erreicht.
Auch mit dem Zuflug von Blattläusen ins Getreide ist aufgrund der günstigen Witterung jetzt bereits vermehrt zu rechnen! Auch hier ist eine ständige Kontrolle wichtig, um eine rechtzeitige Bekämpfung nach Erreichen der Schadschwellen einleiten zu können. Ca. 25 Blattläuse/Halm bei Blattbefall, bzw. ab 3 Blattläusen/Ähre oder 60 - 80 % befallenen Ähren und Fahnenblätter zu BBCH 60-75 sind das Signal um mit 0,75 ml/ha Karate Zeon eine Behandlung durchzuführen.

Weitere Infos zu Karate Zeon finden Sie hier.