Gegen Ungräser gilt: Maßnahmen verzahnen | Syngenta

You are here

Gegen Ungräser gilt: Maßnahmen verzahnen

Aktuelles Getreide
11.08.2022
Worst-Case-Szenario: Mischverungrasung mit Ackerfuchsschwanz und Weidelgras in Winterweizen

Langjährige Erfahrungen und europaweite Exaktversuche zeigen, dass sich die Resistenzsituation bei Ungräsern (allen voran bei Ackerfuchsschwanz und Weidelgras-Arten) in der Praxis stetig ausweitet und eine grundlegende Verbesserung nicht in Sicht ist. Umso wichtiger wird es sein, zukunftsfähige Managementsysteme unter Einbezug der noch verfügbaren chemischen und ackerbaulichen Werkzeuge in der Praxis zu etablieren. Nur so können Problemflächen "saniert" bzw. deren Ausweitung vorgebeugt werden.

Möchten Sie erfahren, wie Sie den schlimmsten Fall verhindern?

Interessiert es Sie, welche ackerbaulichen Maßnamen am effektivsten sind?

Wollen Sie wissen, worauf es bei der Anwendung von Herbiziden ankommt?

Dann lesen Sie hier unseren Fachartikel zur Kontrolle von Problemungräsern in Getreide:

 

 

Jetzt Experten-Status sichern!

 

 

Syngenta Experten-StatusSyngenta-Fachexpertise rund um aktuelle Entwicklungen im Feld, wichtige Pflanzenbauinfos, Applikationstechnik, Einsatzempfehlungen u.v.m. Schon mal vormerken: Experten-Status Gewinnspiel ab Ende September.

Hier geht’s zur Aktionsseite