You are here

Share page with AddThis

Mit neuer Struktur und neuen Produkten auf der Erfolgsspur

Presse
09.02.2013

Syngenta integriert das Gemüsesaatgut in das Pflanzenschutzgeschäft in Spezialkulturen und stellt neue Produkte vor.

Ein klares Bekenntnis zu seinem Engagement in Spezialkulturen, zu denen unter anderem auch Gemüse und Obst zählen, gab das Pflanzenschutz- und Saatgutunternehmen Syngenta während der Fruit Logistica in Berlin ab. Mit einer neuen Struktur und interessanten Produktentwicklungen will sich Syngenta langfristig die führende Rolle im Markt sichern.

„Die Herausforderungen an die Produktion werden immer komplexer, deshalb suchen wir nach neuen Lösungen, die auch in Zukunft den Ansprüchen der Anbauer, des Handels und der Verbraucher gleichermaßen genügen“, erläuterte der Leiter des Teams Spezialkulturen/Gemüsesaatgut Hans Burkl. Dafür hat das Unternehmen auch seine Struktur verändert. Im Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung stehen nicht mehr einzelne Technologien, sondern die Kulturpflanzen selbst. Auf allen Ebenen des Unternehmens wurden Kompetenzteams eingeführt, unter anderem auch für Spezialkulturen und Gemüse. Mit diesem Ansatz will Syngenta das Produkt-Know-how in Saatgut und Pflanzenschutz kombinieren und zusammen mit produktionstechnischen und ökonomischen Aspekten neue Gesamtlösungen zum Vorteil der Kunden entwickeln. „Im Vertrieb haben wir außerdem das Geschäft mit Gemüsesaatgut unserem Team Spezialkulturen zugeordnet“, so Burkl weiter. Jetzt könne man mit einem Gesicht beim Kunden auftreten, der heute nicht nur Saatgutwissen verlange, sondern auch Kenntnisse über Pflanzenschutz und Pflanzenbau bis hin zur Vermarktungsfähigkeit der Kulturen.

Michael Sempf, Leiter Gemüse in Zentraleuropa, beschrieb das neue Denken im Unternehmen. „Wir konzentrieren uns auf übergreifende Lösungen, die zu Wertsteigerungen in der ganzen Geschäftskette führen. Der Schlüssel hierzu ist ein besseres Verständnis der unterschiedlichen Ansprüche vor, während und nach einer Anbausaison bei Produzenten und Handel“, so Sempf. Syngenta sei bisher bereits führend bei der Entwicklung und Integration von Technologien im System. Als Beispiel nannte er das Engagement des Unternehmens im Bereich der biologischen Schädlingsbekämpfung, der Anwendungstechnik und der direkt mit dem Verbraucher entwickelten Sortenzüchtung. Ein aktuelles Beispiel sei die kernlose Mini-Paprika ANGELLO, die in diesem Jahr für den Innovation-Award der Fruit Logistica nominiert ist. Aus der Syngenta-Züchtung kommen in diesem Jahr weitere neue Sorten auf den Markt, unter anderem CLEOBIS, ein Kohlhernieresistenter Blumenkohl, MILOS, eine multi-Virus-resistente Zucchini und MOTION, eine Sommerzwiebel mit sehr hoher Lagerfähigkeit.

Auch im Pflanzenschutz tut sich Einiges bei Syngenta. So wurde laut Produktmanagerin Dr. Karin Reiß die Zulassung des Fungizides SWITCH gegen Lagerfäulen in Obst verbreitert und die Wartezeit auf drei Tage verkürzt. Dies macht die Anwendung flexibler. Mit CYDELI kündigte Reiß für dieses Jahr ein neues Produkt mit dem neuen Wirkstoff Cyflufenamid gegen Echten Mehltau in Obst und Reben an. Mittelfristig folgen die vier neuen Fungizide DYNALI, REFLECT und EMBRELLA sowie das besonders interessante Biofungizid SAKALIA. Es besteht aus einem Extrakt des Staudenknöterichs und wirkt gegen Botrytis, Echten und Falschen Mehltau in Obst, Gemüse und Reben. Mit AFFIRM und GALAXY befinden sich zwei neue Insektizide in der Entwicklung.

Syngenta ist ein weltweit führendes Unternehmen mit mehr als 26 000 Mitarbeitern in über 90 Ländern mit einem gemeinsamen Ziel: Bringing plant potential to life. Durch erstklassige Forschung, unsere globale Präsenz und die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden helfen wir, die Ernteerträge und die landwirtschaftliche Produktivität zu steigern, und tragen dazu bei, die Umwelt zu schützen sowie die Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern. Weitere Informationen unter: www.syngenta.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieses Dokument enthält zukunftsweisende Aussagen, die sich in Begriffen wie „erwarten“, „wird“, „könnte“, „potenziell“, „geplant“, „sieht vor“, „Schätzwert“, „abzielen“ etc. ausdrücken. Derartige Aussagen beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, die zu einer deutlichen Abweichung der effektiven Ergebnisse von den hierin gemachten Aussagen führen können. Wir verweisen Sie auf die öffentlich zugänglichen Einreichungen von Syngenta bei der amerikanischen SEC (Securities and Exchange Commission) im Zusammenhang mit diesen und anderen Risiken und Unwägbarkeiten. Syngenta verpflichtet sich nicht, die erwähnten zukunftsweisenden Aussagen anhand der tatsächlichen Resultate, geänderten Annahmen oder sonstigen Faktoren zu aktualisieren. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot oder eine Einladung noch einen Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Einladung dar, Stammaktien der Syngenta AG oder der Syngenta ADS zu kaufen oder zu zeichnen, noch stellt es die Aufforderung zu einem solchen Kauf- oder Zeichnungsangebot dar, und es bildet auch keinerlei Grundlage oder verlässliche Aussage im Zusammenhang mit einem diesbezüglichen Vertrag.