Spätfrost – die Eisheiligen lassen grüßen! | Syngenta

You are here

Spätfrost – die Eisheiligen lassen grüßen!

Aktuelles Zierpflanzen
27.04.2022

Spätfröste im Mai gefährden regelmäßig die frisch ausgetriebenen Freilandkulturen. Wärme-liebende Pflanzen sind am meisten davon betroffen.

Um die Pflanzen vor Spätfrösten zu schützen, sollte 1–2 Wochen zuvor das Biostimulant Megafol® appliziert werden. Ausgewählte Algenextrakte und freie Aminosäuren regeln den Wasserhaushalt in der Zelle. Sie schützen die Pflanzenzellen vor schädlichen reaktiven Sauerstoffradikalen, die bei Frost und Trockenstress frei werden.

Wir empfehlen die Anwendung von Megafol mit 2–3 l/ha in wöchentlichen Abständen. So verbessert Megafol die natürliche Fähigkeit von Pflanzen, widrige Umwelteinflüsse wie z.B. Fröste besser zu überstehen.