You are here

Share page with AddThis

Rekordernte mit Silomais

Aktuelles Mais
30.01.2015

Flächenzuwachs und sehr gute Flächenerträge führten zu hohen Maiserntemengen

Die deutschen Landwirte fuhren im vergangenen Jahr eine Rekordernte mit Silomais ein. Wie aus den vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes vom Januar 2015 hervorgeht, lag die Erntemenge bei 98,6 Mio. t. So viel Silomais ernteten die Landwirte in Deutschland noch nie. Nach Angaben des Deutschen Maiskomitees e.V. (DMK) führten die Kombination aus sehr guten Flächenerträgen und der Ausweitung der Anbaufläche zu diesem Ergebnis.

Die Erntemenge wuchs um etwa 20 Mio. t gegenüber 78,2 Mio. t im Vorjahr. 2013 ernteten die Landwirte in einem schwächeren Erntejahr im Durchschnitt knapp 390 dt/ha. 2014 sind es den Daten zufolge 470,5 dt/ha. Das entspricht einem Wachstum um fast 21 Prozent. Die Anbaufläche wurde um knapp 90.000 ha (rund 4,4%) auf 2.092 Mio. ha in 2014 ausgedehnt.

Im Zuge der Energiewende und der Investition in Biogasanlagen stieg die Anbaufläche für Silomais in den letzten Jahren. Seit 2011 liegt sie bei über 2 Mio. ha. Die Erntemenge erreichte 2011 ihren bisherigen Höchstwert mit fast 96,8 Mio. t. 2012 wurden 94,8 Mio. t geerntet.

Ertrag und Erntemenge von Körnermais in Deutschland 2014 bewegten sich im mittleren Bereich. Mit durchschnittlich 98,7 dt/ha wurde auf einer um 3,2% gegenüber dem Vorjahr verringerten Anbaufläche von 481.300 ha eine Ernte von 4.742.200 t. eingefahren.

Weitere Informationen zum Maisanbau:

EU: 75% der Maisflächen für Biogas in Deutschland