You are here

Share page with AddThis

Askon: Empfehlung zur Verlängerung der Wartezeit in Blattkohlen

Aktuelles Gemüse
13.09.2019

Empfehlung zur Verlängerung der Wartezeit für die Anwendung von Askon (006902-00) in Blattkohlen (Grünkohl, Chinakohl, Pak Choi) auf 21 Tage.

Wir möchten Sie hiermit informieren, dass in aktuellen  Versuchen Überschreitungen der gültigen Rückstandshöchstmenge von Difenoconazol 14 Tage nach Applikation von Askon in Grünkohl festgestellt wurden.

Dies ist der erste Fall, bei dem Überschreitungen der Rückstandshöchstmenge von Difenoconazol in Blattkohlen festgestellt wurden. Aus der Praxis sind uns nach über acht Jahren der Anwendung von Askon in Deutschland bisher keine Fälle bekannt geworden.

Bei den festgestelleten Werten besteht kein gesundheitliches Risiko für den Verbraucher.

Syngenta hat bereits einen Antrag zur Festsetzung einer neuen Rückstandshöchstmenge von 6 mg/kg Difenoconazol in Blattkohlen eingereicht.

Als Übergangslösung schlägt Syngenta für die Anwendung in Grünkohl, Chinakohl und Pak Choi eine Verlängerung der Wartezeit von 14 auf 21 Tage vor. Eine entsprechende Anfrage wurde bereits an das BVL gesandt. Wir werden zeitnah über die Rückmeldung des BVL informieren.

Wir empfehlen daher bei Anwendung von Askon in Blattkohlen ab sofort vorsorglich eine Wartezeit von 21 Tagen zwischen Applikation und Ernte einzuhalten.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das BeratungsCenter:

Telefon: +49 800 3240275 (gebührenfrei)
WhatsApp: +49 173 4691328