You are here

Share page with AddThis
Hier einfach und schnell navigieren.

Schutz im Herbst und Frühjahr

Die Kombination von Wachstumsregler und Fungizid ist gefragt!

Schutz

Effizienter Schutz vor Auswinterung und Absicherung der Standfestigkeit

Der Schutz des Rapses vor Auswinterung ist eine der zentralen Maßnahmen im Herbst. Toprex bremst das Wachstum des Vegetationskegels und sorgt so für kurze und kräftige Stängel. Der Raps liegt eng am Boden an und ist besser gegen Frost geschützt.

Im Frühjahr ist der Einsatz von Toprex ebenfalls besonders sinnvoll um die Absicherung der Standfestigkeit der Rapsbestände zu gewährleisten, Phoma das sich im Herbst etabliert hat zu bekämpfen und durch die Schaffung eines homogenen Schotenpaketes die Basis für gute Erträge zu bilden.

 
  • Gut gebaut in den Winter

    Den optimalen Anwendungszeitraum von Toprex im Herbst stellt das 4.-6. Raps-Blattstadium BBCH 14-16 dar. Der frühzeitige Einsatz von Toprex (ab BBCH-Stadium 14 mit 0,35 l/ha) sorgt dafür, dass Ihr Rapsbestand nachhaltig im Wuchs reguliert und über einen langen Zeitraum vor Phoma geschützt wird. Im Herbst besonders wichtig: die lange und sichere Wirkung (Aufnahme über Boden und Blatt) machen Toprex aktuell zum Mittel der Wahl und zur überlegenen Problemlösung.

    Optimales Anwendungsfenster von Toprex: 4-Blattstadium (BBCH 14)

    • 4-BlätterBBCH 14 Schutz Bild
    • 5-BlätterBBCH 15 Schutz Bild
    • 6-BlätterBBCH 16 Schutz Bild
    Wirkungseffekt von Toprex
    • Schutz Bild ToprexOptimale Blattrosette / tief angesetzte Endknospe / optimales Wachstum des Wurzelsystems
    • Schutz Bild VergleichspräparatTypische Regulierungswirkung. Reduzierte Rosette und Wurzelsystem

  • Mit Gardemaß zur Ernte

    Neben den Effekten durch Lagerverhinderung und Phoma-Bekämpfung generiert der Einsatz von Toprex im Frühjahr Mehrerträge durch seinen positiven Einfluss auf die Bestandesarchitektur. Der Haupttrieb wird nachhaltig eingekürzt und die Ausbildung der Nebentriebe einschließlich des Schotenansatzes gefördert.

    Damit wird der Blühvorgang synchronisiert und das Schotenpaket reift gleichmäßiger ab. Erfahrene Praktiker schätzen neben dem hohen Ertragsniveau die sehr gute Druschfähigkeit dieser Bestände.

    Wann ist der richtige Einsatztermin?

    Wenn die Pflanze sich zu strecken beginnt (ab BBCH 35 – Knöchelhöhe). An diesem Pflanzenquerschnitt gut zu erkennen. Das kann bereits sehr früh im Jahr der Fall sein.

    • Schutz Bild Quelle: Syngenta 2016, Versuchsstandort Bad Salzuflen (NRW)
    • Schutz Bild Quelle: Syngenta 2016, Versuchsstandort Bad Salzuflen (NRW)
    Rechtzeitige Behandlung!

    Den Erfolg einer rechtzeitigen Behandlung mit Toprex zeigen diese Aufnahmen.

    Schutz Bild Quelle: Syngenta 2016, Versuchsstandort Bad Salzuflen (NRW)

Erfahren Sie mehr zum Preis-Leistungsverhältnis im Rapsanbau unter Wirtschaftlichkeit.

 

Informations-Symbol Ansprechpartner Außendienst

Hier wird Kundennähe großgeschrieben: Unsere Syngenta Experten sind vor Ort für Sie da. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, um Ihre regionalen Ansprechpartner zu finden.

Suchen