Wirkungsspektrum Zintan Platin Pack

Mit der empfohlenen Aufwandmenge von 1,5 l/ha Calaris + 1,25 l/ha Dual Gold zeichnet sich der Zintan Platin Pack durch eine ausgeprägte Dauerwirkung aus und garantiert Ihnen einen langanhaltend sauberen Maisbestand in einem Arbeitsgang. Gleichzeitig bieten die Packkomponenten die Möglichkeit einer Spritzfolge ohne zusätzliche Produkte zu benötigen oder Reste des Packs zurückzubehalten. Schaffen Sie mit Zintan Platin Pack optimale Voraussetzungen für eine reibungslose Ernte und hohe Futterqualität.

Ungräser/Hirsen
AckerfuchsschwanzTeilwirkung, mit Bodenwirkung
Borstenhirsengut, mit Bodenwirkung
Fingerhirsensehr gut, mit Bodenwirkung
Einjähriges Rispengrasgut, mit Bodenwirkung
WindhalmTeilwirkung, mit Bodenwirkung
Unkräuter
Acker-Heilerkrautsehr gute Wirkung, mit Bodenwirkung
Acker-KratzdistelTeilwirkung, ohne Bodenwirkung
Acker-Senfsehr gut, mit Bodenwirkung
Acker-Stiefmütterchensehr gut, mit Bodenwirkung
Winde-Arten (Acker-, Zaun-)Teilwirkung, ohne Bodenwirkung
Amarant-Artensehr gut, mit Bodenwirkung
Ambrosie, Beifußblättrigesehr gut, mit Bodenwirkung
Ampfer-Arten (einj.)sehr gut, mit Bodenwirkung
Ampfer-Knöterichsehr gut, mit Bodenwirkung
Ausfallrapssehr gut, mit Bodenwirkung
Bingelkraut, Einhährigessehr gut, mit Bodenwirkung
Ehrenpreis-Artensehr gut, mit Bodenwirkung
Floh-Knöterichsehr gut, mit Bodenwirkung
Unkräuter
Franzosenkrautsehr gut, mit Bodenwirkung
Gänsefuß-Artensehr gut, mit Bodenwirkung
Hirtentäschelkrautsehr gut, mit Bodenwirkung
Kamille-Artensehr gut, mit Bodenwirkung
Kletten-Labkrautsehr gut, mit Bodenwirkung
Gem. Kreuzkrautsehr gut, mit Bodenwirkung
Melde-Artensehr gut, mit Bodenwirkung
Schw. Nachtschattensehr gut, mit Bodenwirkung
Storchschnabel-Artengut, mit Bodenwirkung
Taubnessel-Artensehr gut, mit Bodenwirkung
Vogel-Knöterichsehr gut, mit Bodenwirkung
Vogel-Sternmieresehr gut, mit Bodenwirkung
Winden-Knöterichsehr gut, mit Bodenwirkung

sehr gut, mit Bodenwirkunggut, mit Bodenwirkung Teilwirkung, mit Bodenwirkung Teilwirkung, mit Bodenwirkung Teilwirkung, ohne Bodenwirkung

Überzeugend auch auf Zwischenfrüchten!

Infolge der Greening-Auflagen ist ein vermehrter Zwischenfruchtanbau, insbesondere vor Mais, zu beobachten. Welche Arten eignen sich besonders als Zwischenfrucht vor Mais und sind besonders verbreitet? Wie winterhart sind sie? Welcher Bekämpfungserfolg wird mit den verschiedenen Herbizid-Produkten anschließend im Mais erzielt? Mit diesen und vielen weiteren aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen beschäftigen sich die Syngenta Maisherbizid-Experten. Einige wichtige Antworten dazu finden Sie in folgender Tabelle:

Mit einer Aufwandmenge von 1,5 l/ha Calaris + 1,25 l/ha Dual Gold werden eine Vielzahl von Zwischenfrüchten erfasst.

Zwischenfrüchte
AlexandrinerkleeTeilwirkung
BuchweizenTeilwirkung
EsparsetteTeilwirkung
Felderbse/PeluschkeTeilwirkung
InkarnatkleeTeilwirkung
Leindotter, Saatdottersehr gute Wirkung
Lupine-ArtenTeilwirkung
Luzerne, mehrjährigTeilwirkung
Öllein, SaatleinTeilwirkung
Zwischenfrüchte
ÖlrettichTeilwirkung
Pannonische/Ungarische WickeTeilwirkung
PerserkleeTeilwirkung
Phaceliasehr gute Wirkung
RamtillkrautTeilwirkung
RotkleeTeilwirkung
Saflor, FärberdistelTeilwirkung
Schwedenklee, BastardkleeTeilwirkung
SerradellaTeilwirkung
Zwischenfrüchte
Sommer-/Futter-/SaatwickeTeilwirkung
SonnenblumeTeilwirkung
Sorghum, SudangrasTeilwirkung
Sparriger KleeTeilwirkung
TiefenrettichTeilwirkung
Weißer Senf/Gelbsenfsehr gute Wirkung
Welsches WeidelgrasTeilwirkung
Winterwicke, Zottige WickeTeilwirkung

sehr gute Wirkunggute WirkungTeilwirkungTeilwirkung

Ansprechpartner Außendienst

Hier wird Kundennähe großgeschrieben: Unsere Syngenta Experten sind vor Ort für Sie da. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, um Ihren regionalen Ansprechpartner zu finden.

Suche