You are here

Share page with AddThis

Symetra - Neues Blütenfungizid im Raps mit Duosafe-Technologie

Presse
11.11.2013

Breite Wirkung gegen Rapskrankheiten und konstante Mehrerträge in Praxistests

Nach Weizen und Gerste erhielt der Wirkstoff Isopyrazam aus dem Hause Syngenta kürzlich die Zulassung in Winterraps. Mit dem neuen Fungizid Symetra wird die für den Wirkstoff typische Duosafe-Technologie nun auch für die Bekämpfung der Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum) verfügbar. Die Technologie sorgt für eine sichere und lang anhaltende Wirkung auf Basis des starken doppelten Bindungsvermögens an die Wachsschicht der Blätter und an den Wirkort im Schadpilz.

In Symetra ergänzen sich das neue Isopyrazam und das bewährte Azoxystrobin zu einer hoch wirksamen Fertigmischung für die Blütenbehandlung im Raps. Die Aufwandmenge beträgt 1,0 l/ha. Neben der Weißstängeligkeit werden nach eigenen Erfahrungen auch die Pilzkrankheiten Alternaria, Botrytis und Phoma erfasst. Das hohe Leistungsvermögen des neuen Rapsfungizids führte in den Praxistests zu konstanten Mehrerträgen im Vergleich zum bisherigen Standard. Symetra ist mit allen gängigen Insektiziden und Fungiziden mischbar und als bienenungefährlich (B4) eingestuft.

Syngenta ist ein weltweit führendes Unternehmen mit mehr als 27 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 90 Ländern mit einem gemeinsamen Ziel: Bringing plant potential to life. Durch erstklassige Forschung, unsere globale Präsenz und die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden helfen wir, die Ernteerträge und die landwirtschaftliche Produktivität zu steigern, und tragen dazu bei, die Umwelt zu schützen sowie die Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter: www.syngenta.com.