You are here

Share page with AddThis

Neuer Wachstumsregulator „Moddus Start“ zugelassen

Presse
21.01.2015

Ergebnis der Syngenta-Forschung zur Optimierung des Wurzelwachstums

  • Früher Einsatz in der Bestockung für den intensiven Getreideanbau
  • Robuste Pflanzen mit höherer Wurzelmasse für sichere Erträge
  • Im System mit nachfolgender klassischer Moddus-Anwendung

Maintal - Das Pflanzenschutzunternehmen Syngenta Agro GmbH erweitert sein Angebot an Wachstumsregulatoren für Getreide. Die zuständigen Behörden haben die Zulassung für Moddus Start erteilt. Das neue Produkt kann aufgrund einer speziell entwickelten Formulierung bereits zu den frühen Terminen in der Bestockung im Weizen eingesetzt werden, um die positive Wirkung des Wirkstoffes Trinexapac-ethyl auf das Wurzelwachstum gezielter zu nutzen. Dadurch werden die Bestände besser im Boden verankert, toleranter gegen Stress (z.B. bei Trockenheit) und können Pflanzennährstoffe besser aufnehmen. So lassen sich unter Stressbedingungen oder bei hohem Lagerdruck höhere Erträge erzielen.

Die Zulassung von Moddus Start in Weizen erstreckt sich von Wachstumsstadium BBCH 25 bis 39. Syngenta empfiehlt, den Wachstumsregler bei hohem Lagerdruck früh im Stadium 29-30 einzusetzen, um später die klassische Moddus-Behandlung folgen zu lassen. Kombinationen mit reduzierten CCC-Mengen sind möglich. Die Aufwandmenge beträgt in der Mischung 0,2-0,3 Liter pro Hektar. So erhält man beides: eine stabile Grundlage und kräftige, kompakte Bestände. Der doppelte Einsatz von Moddus Start und Moddus ist deshalb nicht nur reiner Lager-, sondern auch Ertragsschutz.

Die Syngenta-Forschung konzentriert sich seit vielen Jahren auf das Thema "Wurzelgesundheit". Neben den Möglichkeiten, die der Saatschutz bietet, beschäftigt sich das Forschungszentrum Stein in der Schweiz seit mehr als 20 Jahren mit der Wirkung von Wachstumsreglern. So war man auch intensiv mit der Rezeptur der Moddus- Formulierung befasst. Mit Moddus Start haben die Forscher ein neues Produkt konzipiert, das in punkto Wirkstoffanlagerung und -aufnahme bei kühlen Witterungsbedingungen zuverlässig arbeitet und deshalb früh eingesetzt werden kann. "Mit dem neuen Moddus Start bekommen wir insgesamt robustere Bestände, die auch unter schwierigen Bedingungen bessere Erträge liefern", sagte Dr. Michael Käsbohrer, Technischer Leiter bei Syngenta in Deutschland.

Syngenta ist ein weltweit führendes Unternehmen mit mehr als 28 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 90 Ländern mit einem gemeinsamen Ziel: Bringing plant potential to life. Durch erstklassige Forschung, unsere globale Präsenz und die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden helfen wir, die Ernteerträge und die landwirtschaftliche Produktivität zu steigern, und tragen dazu bei, die Umwelt zu schützen sowie die Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern. Weitere Informationen zu Syngenta finden Sie unter www.syngenta.com und www.syngenta.de.

Hier erfahren Sie alles zum Extra-Plus an Lagerschutz!