You are here

Share page with AddThis

TRAXOS CLEAN PACK

Zuletzt aktualisiert:
10.05.2017

Herbizid

Zulassungsnummer: 
006557-00, 007767-60
Gebindegröße: 
4 l + 250 ml + 250 g, 3x 5 l + 1 l + 2x 500 g
Zusammensetzung: 
Chemische Familie
Phenylpyrazoline
Aryloxyphenoxypropionate
Chinolin
Triazolpyrimidine
Phenoxynicotinanilide
Triazine, Sulfonylharnstoffe
Wirkmechanismus: 
HRAC-Gruppe: A (Pinoxaden, Clodinafop-propargyl, Cloquintocet-mexyl)
B (Florasulam)
B (Metsulfuron-Methyl)
F1 (Diflufenican)
Wirkungsweise: 
Durch die Kombination der Wirkstoffe Pinoxaden und Clodinafop in TRAXOS, Florasulam in AXCLEAN und Metsulfuron-methyl und Diflufenican in PELICAN DELTA ergibt sich eine sehr gute Wirkung gegen Ackerfuchsschwanz*, Gemeinen Windhalm und Weidelgras-Arten sowie eine sehr breite Unkrautwirkung.

TRAXOS: Die Wirkstoffe Pinoxaden und Clodinafop wirken systemisch, d. h., sie werden über die Blätter aufgenommen und in der Pflanze in das meristematische Gewebe transportiert. TRAXOS wird gezielt im Nachauflauf gegen Schadgräser eingesetzt. Die Ungräser stellen nach der Behandlung das Wachstum ein und die Blätter verfärben sich rötlich-violett. Nach ca. 20 Tagen ist die Halm- und Blattbasis vermorscht, Blätter und Halme können aus der Blattscheide gezogen werden. Die Wirkung ist unabhängig von Bodenart oder Bodenfeuchte. AXCLEAN: Der Wirkstoff Florasulam wirkt ebenfalls systemisch und wird von den Unkräutern sehr schnell über die Blätter aufgenommen und verteilt. Der Transport erfolgt akropetal zu den Vegetationspunkten und basipetal mit den Reservestoffen in die Wurzeln. Es kommt zu einem Eingriff in die Eiweißbildung. Damit setzt der Absterbeprozess ein, der sich je nach Witterung über mehrere Wochen erstrecken kann. AXCLEAN kann temperaturunabhängig ab Vegetationsbeginn eingesetzt werden. PELICAN DELTA: Metsulfuron-methyl wird systemisch über Blatt und Wurzel in die Pflanze aufgenommen. Diflufenican wirkt als Blatt- und Bodenherbizid auf die keimenden Unkräuter, indem es die Carotinoid-Biosynthese unterbindet.

Herbizid-Kombination zur Bekämpfung von Unkräutern in Wintergetreide im frühen Nachauflauf im Frühjahr.

Winterroggen

Wintertriticale

Winterweichweizen

Mischbarkeit

Mischungen umgehend ausbringen. Standzeiten vermeiden. Während Arbeitspausen Rührwerk laufen lassen.

Ansetzvorgang

Bitte die Produktinformationen der Einzelprodukte und die Hinweise zur Mischreihenfolge beachten.

Spritztechnik

Beim Ausbringen von TRAXOS CLEAN Pack ist auf eine gute, gleichmäßige Verteilung der Spritzbrühe zu achten.

Wasseraufwandmenge

Bewährte Wasseraufwandmenge: 200–400 l/ha.

Nachbau

Nach dem Einsatz von TRAXOS CLEAN Pack können im Rahmen der üblichen Fruchtfolge alle ackerbaulichen Kulturen außer zweikeimblättrigen Zwischenfrüchten und Winterraps nachgebaut werden. Schäden an nachgebauten zweikeimblättrigen Zwischenfrüchten und Winterraps sind möglich. Bei vorzeitigem Umbruch ist nach Pflugfurche der Nachbau von Sommergerste, Sommerweizen sowie Mais möglich.

Irrtum, Druckfehler und fehlerhafte Angaben vorbehalten.