You are here

Share page with AddThis

SYMPARA DUO PACK

Zuletzt aktualisiert:
10.05.2017

Fungizid

Zulassungsnummer: 
025662-60/SYD, 005748-00
Gebindegröße: 
1x 5 l + 2x 5 l, 10x (1x 20 l + 2x 20 l)

Bonusland Prämienpunkte:

Sympara 40
Amistar Opti 16

 

Zusammensetzung: 
Chemische Familie
Triazole
Chlornitrile
Strobilurine
Wirkmechanismus: 
FRAC-Gruppe: G1 (Tebuconazol, Prothioconazol)
C3 (Azoxystrobin)
M5 (Chlorthalonil)
Wirkungsweise: 
Die Produkte SYMPARA und AMISTAR OPTI können in Weizen, Gerste, Roggen und Triticale gemeinsam eingesetzt werden. Dabei verbindet die Kombination zweier Triazole (in SYMPARA) mit dem Kontaktwirkstoff Chlorthalonil und der Strobilurinkomponente Azoxystrobin (in AMISTAR OPTI) in optimaler Weise heilenden und vorbeugenden Schutz sowie anhaltende Dauerwirkung. Darüber hinaus ermöglicht diese Kombination aus verschiedenen Wirkstoffgruppen ein wirkungsvolles Resistenzmanagement. Durch die ausgezeichnete Wirkung werden wichtige pilzliche Krankheitserreger in Weizen, Gerste, Roggen und Triticale sicher erfasst.

Die zwei Azol-Wirkstoffe Prothioconazol und Tebuconazol (in SYMPARA) gehören zu den DMI-Fungiziden. Die Wirkstoffe dringen über Blätter und Stängel in die grünen Pfl anzenteile ein und werden mit dem Saftstrom systemisch in der Pfl anze verteilt. SYMPARA wirkt vorbeugend (protektiv), stoppt vorhandene latente Infektionen ab (kurativ) und verhindert deren weitere Ausbreitung. Die Wirkung beruht auf der Hemmung der Ergosterol-Biosynthese des Pilzes. Der Wirkstoff Azoxystrobin (in AMISTAR OPTI) gehört zur chemischen Gruppe der Strobilurine. Er ist breit wirksam gegen wichtige Weizen- und Gerstenkrankheiten. Azoxystrobin sollte vorwiegend protektiv eingesetzt werden und zeichnet sich durch eine sehr gute Dauerwirkung aus. Azoxystrobin hat sowohl translaminare als auch systemische Eigenschaften, die Wirkung erfolgt über die Hemmung des Elektronentransportes in der Mitochondrienatmung. Der Wirkstoff Chlorthalonil (in AMISTAR OPTI) gehört zur chemischen Gruppe der Phthalonitrile. Er schützt die Pfl anzen von außen und muss deshalb vor oder bei Befallsbeginn eingesetzt werden. Bereits vorhandener Befall wird nicht bekämpft. Die Bestände werden jedoch vor weiteren Neuinfektionen zuverlässig geschützt. Aufgrund der unspezifi schen Wirkung von Chlorthalonil ist die Gefahr der Bildung resistenter Stämme sehr gering.

Breit wirksame Fungizid-Kombination zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten in Getreide.

Gerste

Roggen

Triticale

Weizen

Mischbarkeit

Mischungen umgehend ausbringen. Standzeiten vermeiden. Während Arbeitspausen Rührwerk laufen lassen.

Ansetzvorgang

Bitte die Produktinformationen der Einzelprodukte und die Hinweise zur Mischreihenfolge beachten.

Spritztechnik

Beim Ausbringen von SYMPARA DUO ist auf eine gute, gleichmäßige Verteilung der Spritzbrühe zu achten.

Wasseraufwandmenge

Bewährte Wasseraufwandmenge: 200–400 l/ha.

Irrtum, Druckfehler und fehlerhafte Angaben vorbehalten.