Notfallzulassung für das Fungizid Amistar Max zur Kontrolle von Ramularia in Gerste | Syngenta

You are here

Notfallzulassung für das Fungizid Amistar Max zur Kontrolle von Ramularia in Gerste

Presse
15.03.2021
Ramularia in Gerste

09. März 2021. Maintal – Das Verbot der Anwendung des Wirkstoffs Chorthalonil stellt die deutschen Gerstenanbauer vor die Frage, wie sie zukünftig einen Schutz vor den Ramularia-Sprenkelnekrosen sicherstellen können. Ramularia collo-cygni ist vor allem in süddeutschen Anbauregionen zur bedeutendsten Gerstenkrankheit geworden, wobei ein starker Befall zu deutlich verminderten Gerstenerträgen führen kann. Die derzeit zugelassenen Wirkstoffklassen sind allesamt von Resistenzen oder Minderwirkungen durch Shifting betroffen. Folpet ist der einzige Wirkstoff mit einer guten Wirksamkeit gegen Ramularia, der durch seine multi-site Wirkung vor der Resistenzentwicklung gegenüber anderen Wirkstoffen schützen kann.

Mit der heute erteilten Notfallzulassung des Folpet-haltigen Produktes Amistar Max wurde die Notwendigkeit, wirkungsvolle Schutzmaßnahmen gegen Ramularia collo-cygni zur Verfügung zu stellen, anerkannt.  Die Anwendung von Amistar Max ist 2021 gem. Art 53 (EU-Verordnung 1107/2009) in Sommer- und Wintergerste in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz nach Warndienstaufruf gestattet und gültig für 120 Tage vom 01.04.2021 bis 29.07.2021. Die reguläre Zulassung für Amistar Max für alle Getreidearten wird 2022 erwartet. 

Folpet-haltige Produkte werden im Rahmen der guten fachlichen Praxis immer in Kombination mit anderen Wirkstoffklassen eingesetzt. Laut Notfallzulassungsbescheid schreibt nun auch die Zulassungsbehörde die Anwendung von Amistar Max in Gerste in Kombination mit einem anderen Mittel vor, das entweder Prothioconazol oder Mefentrifluconazol enthält. Amistar Max ist die Kombination der beiden Wirkstoffe Azoxystrobin und Folpet und wird 2021 in Kombination mit Elatus Era (Solatenol + Prothioconazol) angeboten. Die vier Wirkstoffklassen im Elatus Era Max ergänzen sich und ermöglichen somit eine sichere und nachhaltige Krankheitskontrolle in Gerste. 

Unverändert steht 2021 auch Elatus Era Folpan, die Kombination aus Elatus Era und Folpan®1 500 SC, zur Verfügung und kann nicht nur in Weizen, sondern jetzt auch gem. Zulassung nach Art. 53 (1107/2009) für Folpan 500 SC in Sommer- und Wintergerste in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz für 120 Tage vom 01.04.2021 bis 29.07.2021 eingesetzt werden.

®1 Registrierte Marke der Adama Deutschland GmbH

Medienanfragen

Fachmedien Agrar 
Dr. Elisabeth Schulte 
+49 6181 9081 267
[email protected] 

Über Syngenta

Syngenta ist eines der weltweit führenden Agrarunternehmen bestehend aus den Unternehmensbereichen Syngenta Crop Protection und Syngenta Seeds. Es ist unser Anspruch, die Welt sicher zu ernähren und gleichzeitig den Planeten zu schützen. Dabei wollen wir die Nachhaltigkeit, Qualität und Sicherheit der Landwirtschaft mit hohem wissenschaftlichem Anspruch und innovativen Pflanzenschutzlösungen verbessern. Unsere Technologien ermöglichen Millionen von Landwirten auf der ganzen Welt, die begrenzten landwirtschaftlichen Ressourcen besser zu nutzen. Syngenta Crop Protection und Syngenta Seeds sind Teil der Syngenta Gruppe. 49 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern arbeiten daran, den Anbau von Nutzpflanzen zu verändern. Durch Partnerschaften, Zusammenarbeit und unseren “Good Growth Plan”, den Plan für verantwortungsvolles Wachstum, wollen wir Innovationen für Landwirte und die Natur vorantreiben, eine kohlenstoffneutrale Landwirtschaft anstreben, Menschen helfen, sicher und gesund zu bleiben, und wirksame Partnerschaften eingehen.
Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.syngenta.com und www.goodgrowthplan.com
Sie können uns auch gerne auf Twitter folgen www.twitter.com/Syngenta