You are here

Share page with AddThis

Weiterer Rückgang im Zubau von Biogasanlagen

Agrar News
29.11.2013

Fachverband Biogas veröffentlicht aktuelle Branchenzahlen

2012 gab es mit 340 Neuanlagen einen Einbruch um rund 75 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Neubau fällt in diesem Jahr mit 205 Anlagen erneut gering aus. Der Fachverband Biogas stellte kürzlich in Hannover die aktuellen Branchenzahlen vor. Knapp die Hälfte der Neuanlagen sind Gülle-Kleinanlagen mit einer Leistung von maximal 75 Kilowatt. Inklusive Repoweringmaßnahmen und Leistungserweiterungen bestehender Biogasanlagen liegt die installierte elektrische Leistung Ende diesen Jahres bei circa 3.547 Megawatt (MW) und damit knapp 200 MW über dem Stand Ende 2012.

Hohe Umsätze im Ausland

Vor allem im Ausland werden derzeit relativ hohe Umsätze erwirtschaftet. Der Export macht bei vielen Firmen mittlerweile fast die Hälfte ihres Auftragsvolumens aus.

Repoweringmaßnahmen und Erweiterung der Leistung

Repowering- und Leistungserweiterungsmaßnahmen an bestehenden Biogasanlagen führen in diesem Jahr erstmals zu einer höheren installierten Leistung als eigentlich an arbeitsrelevanter Leistung besteht. Mit dieser zusätzlich vorgehaltenen Stromleistung reagieren die Biogasanlagen auf die Anreize in Richtung flexibler Nachfrage und Direktvermarktung und tragen damit zur Netzstabilität bei.

Zahl der Beschäftigten sinkt

Der massive Einbruch im Anlagenneubau hat auch Auswirkungen auf die Arbeitsmarktsituation. Die Zahl der Beschäftigten hat sich im Vergleich zum Jahr 2011 annähernd halbiert. Für dieses Jahr geht der Fachverband Biogas von weniger als 40.000 Arbeitsplätzen im Bereich Biogas aus. Auch das Umsatzvolumen ist in den letzten beiden Jahren trotz des steigenden Umsatzes aus dem Anlagenbetrieb kontinuierlich gesunken und liegt in diesem Jahr bei rund 6,6 Milliarden Euro.