You are here

Share page with AddThis

Spyrale - Gesunde Rüben, hohe Erträge!

Aktuelles Zuckerrüben
12.07.2016
Spyrale bekämpft Blattkrankheiten in Zucker- und Futterrüben

Cercospora ist auf dem Vormarsch! Langjährige Erfahrungen zeigen, dass eine zu späte Erst- und Folgebehandlung von Blattkrankheiten nicht mehr korrigiert werden kann. Die regelmäßige Kontrolle der Zuckerrübenbestände und die Beachtung der regionalen Warn- und Kontrollhinweise ist ein Muss.

Die diesjährige Witterung mit Regen und Sonne im Wechsel hat die Infektion mit Pilzkrankheiten deutlich gefördert. In einigen Regionen und Schlägen ist die Bekämpfungsschwelle für Blattkrankheiten bereits überschritten.

Mit Spyrale® erfassen Sie sicher die wichtigen Blattkrankheiten wie Cercospora- und Ramularia-Blattflecken, Echten Mehltau und Rübenrost.

 

Unsere Empfehlung zur Erstbehandlung

In der Erstbehandlung ist die richtige Terminierung besonders entscheidend. Bei starkem Cercospora-Befall haben Azol-Strobilurin-Kombinationen den besten Bekämpfungserfolg gezeigt. Wir empfehlen daher in Risikoinfektionsgebieten die Mischung von Spyrale (Difenoconazol + Fenpropidin) mit Ortiva® (Azoxystrobin). 

Bei Erreichen der Schadschwelle für Blattkrankheiten
(15 von 100 Blättern befallen): 1,0 l/ha Spyrale
In Risikoinfektionsgebieten: 1,0 l/ha Spyrale + 0,5 l/ha Ortiva

Bitte beachten Sie die regionalen Empfehlungen!*

 

Unsere Empfehlung für die Folgebehandlung

Spätestens 3 Wochen nach der Erstbehandlung sollte der Fungizidschutz mit einer Folgebehandlung erneuert werden. Beachten Sie bitte den witterungsbedingten Infektionsdruck.
Max. 3 Wochen nach der Erstbehandlung je nach Witterung, bei Überschreiten der Schadschwelle für Blattkrankheiten (15 von 100 Blättern befallen): 1,0 l/ha Spyrale

Für Ihre Fragen rund um den Zuckerrübenanbau stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Ihr Syngenta Agro Zuckerrübenteam

 

Reinhard Drexel
Fachberater Zuckerrüben Süd
Mobil 0173/513 44 12
Fax 0 94 06/94 11-25
[email protected]

Matthias Pomrenke
Fachberater Zuckerrüben Ost
Mobil 0173/7 36 89 11
Fax 03 91/6 10 88-16
[email protected]

Laurenz Kuper
Fachberater Zuckerrüben Nord
Mobil 0172/5 26 49 48
Fax 05 11/16 99 27-10
[email protected]

 
 

* Zusätzlicher Hinweis speziell für Gebiete, in denen Zuckerrüben in Nachbarschaft zu Gemüse- und Obstkulturen angebaut werden. Verzichten Sie bitte auf diesen Flächen auf den Einsatz von Spyrale, um eine Abdrift auf die benachbarten Kulturen zu vermeiden.

Setzen Sie statt dessen ein: 0,4 l/ha Score® + 0,5 l/ha Ortiva

Zur Vermeidung einer Abdrift, sollten die Behandlungen in den Morgenstunden, auf abgekühlte Bestände, mit einer mitteltropfigen Düse (z. B. IDN 120-04) und 300 l/ha Wasser (bei leichtem Tau 250 l/ha) erfolgen. Um die Risiken weiter zu reduzieren, sollten Sie den Behandlungstermin mit dem Erntetermin Ihres Feldnachbarn abstimmen. 

 ® =  Eingetragenen Marke einer Syngenta Konzerngesellschaft