You are here

Share page with AddThis

Fungizid Askon für Anwendungen unter Glas genehmigt

Aktuelles Zierpflanzen
04.04.2013

Das Fungizid Askon ist nach Artikel 51 PflSchG nun auch für eine Anwendung in Zierpflanzen unter Glas genehmigt. Das Fungizid mit den Wirkstoffen Azoxystrobin und Difenoconazol ist bereits im Gemüsebau in einer Vielzahl von Kulturen zugelassen.

Die neue Anwendung in Zierpflanzen sollte bei Befallsbeginn oder Sichtbarwerden der ersten Symptome erfolgen. Eine zweimalige Anwendung mit maximal 1,0 l pro Anwendung ist bis zu einer Wuchshöhe von 50 cm möglich.

Askon hat translaminare und systemische Eigenschaften und besitzt neben einer sehr guten prophylaktischen Wirkung auch kuratives Potenzial. Das Wirkungsspektrum ist ausgesprochen breit: Alternaria, Mehltau, Rost, Cercospora, Mycosphaerella, Phoma, Rhizoctonia, Sclerotinia, Stemphyllium und Cladosporium werden gut erfasst.

Darüber hinaus besitzt das Produkt eine sehr gute Verträglichkeit und Mischbarkeit mit Insektiziden wie Karate Zeon bei zusätzlichem Befall mit Blattläusen.