You are here

Share page with AddThis

Borkenkäfer schwärmen aus!

Aktuelles Zierpflanzen
20.04.2020
Borkenkäferbefall

Hohe Temperaturen begünstigen den Borkenkäfer!

Die hohen Lufttemperaturen am Osterwochenende hat den Start des Schwärmflugs der Buchdrucker begünstigt. In den nächsten Tagen sollten daher unbedingt die Waldbestände nach frischem Bohrmehl an Fichten abgesucht werden. Die nächsten sechs bis acht Wochen sind entscheidend. Die Käferbäume, die im Frühjahr übersehen werden, potenzieren den Schadholzanfall ins mehrfache. Muss das aufgearbeitete Holz im Wald bleiben, da die Sägewerke es nicht aufnehmen können, sollte es mit gegen Borkenkäfer zugelassenen Insektiziden behandelt werden.

Karate Forst flüssig mit seiner raschen und außerordentlich starken Wirkung bekämpft Rüsselkäfer, Borkenkäfer sowie beißende und saugende Insekten schnell und sicher.

Sachgerechte Polterbehandlung

Polterbehandlungen werden in der Regel mit Anbauspritzen incl. Druckschlauch und Spritzlanzen /-pistolen durchgeführt, nur bei Einzelstämmen oder kleineren Poltern können tragbare Rückenspritzen bzw. Sprühgeräte verwendet werden. Die Holzpolter sollten nicht größer als 2 m Höhe aufweisen und 20 m³ (Festmeter) nicht überschreiten.

Zur Vermeidung von Abdrift und Wirkstoffverlusten sollte die Windgeschwindigkeit bei der Applikation nicht größer als 5 m/s sein bei Temperaturen bis max. 25°C und einer rel. Luftfeuchte von mind. 30 %.

Bei der Ausbringung ist auf die persönliche Schutzausrüstung zu achten! Vorgeschrieben ist ein Pflanzenschutzmittel-Standardschutzanzug, Handschuhe, Gummistiefel und Atemschutz. Der Anwender muss sachkundig sein!

Nutzen Sie das wirtschaftliche Insektizid mit der innovativen Kapselformulierung und schützen Sie Ihr Holz und den Wald!

Details zur richtigen Anwendung finden Sie hier:

Alle forstlich relevanten Schaderreger, die mit Karate Forst flüssig bekämpft werden, können Sie unserem Forstschutzkalender entnehmen: