FytoSave - Zulassungserweiterung für den Weinbau | Syngenta

You are here

Share page with AddThis

FytoSave - Zulassungserweiterung für den Weinbau

Aktuelles Spezialkulturen
06.11.2020
Weinblatt

Die Nachfrage nach biologischen Pflanzenschutzmitteln nimmt stetig zu. Dieser Trend spiegelt Forderungen von Politik und Konsumenten.

Mit FytoSave hat ein weiteres Biocontrol Produkt die Zulassung in Kelter- und Tafeltrauben erhalten. Mit seinem besonderen Wirkungsmechanismus aktiviert es die Abwehrkräfte der Reben gegen Falschen Mehltau (Plasmopara viticola) sowie gegen Echten Mehltau (Uncinula necator).

Der Wirkstoff COS-OGA ist natürlichen Ursprungs und schont als low risk Substanz den Anwender und Naturhaushalt.

COS-OGA besteht aus:

  • COS (chito-oligosaccharides): Wird aus den Schalen von Krustentieren gewonnen. Es simuliert die Anwesenheit von Pathogenen (Schadpilzen).
  • OGA (oligo–galacturonic acid): Pektine werden dafür aus Zitrusfrüchten gewonnen. Sie simulieren den Abbau von Zellwänden (durch Schadpilze).

Der Einsatz von FytoSave wird im Weinbau sowohl für rein biologische Spritzfolgen als auch für kombinierte Bekämpfungssysteme mit konventionellen Fungiziden empfohlen. Zugelassen ist der Pflanzen-Aktivator mit bis zu acht Behandlungen pro Saison bei einer maximalen Aufwandmenge von 2,0 l/ha. Ein wichtiger Aspekt in der Bewertung von FytoSave für den praktischen Einsatz ist, dass der Schutz gegen den Falschen Mehltau eine Reduktion der Gesamt-Kupfermenge in der Spritzfolge erlaubt.

Das Produkt ist flüssig formuliert und sehr gut mischbar mit anderen Produkten. Dies gilt auch für andere andere biologische Fungizide wie Taegro, Thiovit Jet und Coprantol Duo. Aufgrund der kurzen Wartezeit von drei Tagen kann die Befallsfreiheit von Reben bis zur Lese erhalten werden.

FytoSave ist FiBL gelistet und kann im ökologischen Landbau nach Verordnung (EG) Nr. 834/2007 eingesetzt werden. Es wird in einer Packungsgröße von 5 l angeboten und steht für den Einsatz in der Saison 2021 frühzeitig zur Verfügung.