You are here

Share page with AddThis

Weinbau: Das Risiko für Botrytis steigt

30.08.2013

Sichern Sie Ihren Weinertrag 2013

Zum Wochenende wird das Wetter wechselhaft. Das Risiko für Botrytis steigt. Der Einsatz von Switch sichert die Qualität und den Ertrag 2013: Wir empfehlen den Einsatz von 0,96 kg/ha zur Abschlussbehandlung (bzw. 0,06 Prozent; bei reduzierten Wassermengen ist die Konzentration zu erhöhen).

Das Weinbaufungizid Switch bietet Ihnen mit seiner Doppelwirkstoff-Strategie eine

  • kurze Wartezeit: 21 Tage
  • hervorragende Wirkung gegen Botrytis-Stämme
  • breite Wirkung gegen Sekundärfäulen* (z.B. Penicillium, Aspergillus, Trichothezium)
  • lange Dauerwirkung
  • ein integriertes Anti-Resistenz-Management durch zwei unterschiedliche Wirkstoffe in einem Produkt, welche einzig zur Botrytis-Bekämpfung zum Einsatz kommen. Im Gegensatz dazu üben SDHI-Fungizide schon zur Mehltaubekämpfung einen Selektionsdruck aus und eignen sich aus Sicht eines Anti-Resistenz-Managements gegen Botrytis weniger.

TIPP: Hohe Produktqualität und Anspruch auf kompetente Beratung erwerben Sie nur beim Kauf des Originalproduktes von Syngenta.

* Zusatzwirkung nach eigenen Erfahrungen