You are here

Share page with AddThis

Carial Flex schützt vor Stängelphytophthora

Aktuelles Kartoffeln
05.06.2014

Aktuelle Witterung fördert Befall

Derzeit treten in vielen Kartoffelbeständen Befallsnester mit Stängelphytophthora auf. Der Primärbefall mit Phytophthora wird durch latent infiziertes Pflanzgut ausgelöst. Dieser führt zu einem Stängelbefall und kann nur durch systemische Produkte bekämpft werden. Ausgehend von diesem Primärbefall kommt es dann zur Verbreitung von Sporen, die den Sekundärbefall auf den Blättern verursachen. Diese sind leicht an ölig-braunen Flecken mit einem weißen Pilzrasen auf der Blattunterseite zu erkennen.

Setzen Sie jetzt das neue Carial Flex für einen ausreichenden Stängelschutz und einen sehr guten Blattschutz ein. Die Aufwandmenge beträgt 0,6 kg/ha gegen Primär- und Sekundärinfektionen. Carial Flex schützt wirkungsvoll den Blattneuzuwachs gegen Phytophthora infestans und besitzt eine deutlich bessere Regenfestigkeit als Vergleichsprodukte. Das Kartoffel-Fungizid setzt einen neuen Maßstab für eine sichere Niederhaltung der Krautfäule im frühen Stadium.

Den richtigen Zeitpunkt zur Applikation finden Sie mit Unterstützung durch unser Phytophthora-Modell Weihenstephan.
 

Weitere Informationen zum neuen Kartoffel-Fungizid Carial Flex:
Das neue Fungizid für frühe Behandlungen gegen Phytophthora infestans
Carial Flex: Mit zwei Wirkstoffen gegen Phytophthora infestans