You are here

Share page with AddThis

Das BeratungsCenter rät: Wintergetreide auf Schadpilze kontrollieren

Aktuelles Getreide
09.04.2013

Frühe Fungizidmaßnahmen nehmen Infektionsdruck

Kontrollieren Sie Ihre Wintergetreidebestände nun laufend auf den Befall mit Schadpilzen. Durch eine frühe Fungizidbehandlung wird der Infektionsdruck vorzeitig minimiert und die Ertragsbildung nicht negativ beeinflusst. Oberstes Gebot ist, einen Befall vorzubeugen: Eine bereits zerstörte Blattfläche kann nicht wiederhergestellt werden.

In früh bestelltem Winterweizen ist bereits mit ersten Symptomen von Mehltau, Braunrost aber auch Septoria tritici (untere Blattetagen) zu rechnen. Vor allem Mehltau ist bei mäßigen Temperaturen und langen Tauphasen begünstigt. Daher empfehlen wir Ihnen für die erste Behandlung in der Gerste Gladio® mit 0,6 /ha und im Weizen Gladio + Bravo® 500 mit einer Aufwandmenge von 0,6 l/ha + 1,5 l/ha. 

Gladio® 69.32 kb

Im Zuge der Wiederzulassung kann Gladio jetzt auch in Triticale und in der Weizenähre gegen Fusariosen eingesetzt werden. Zudem wurden die Abstandsauflagen deutlich verbessert.

Gladio 69.32 kb

0800-32 40 275

Werktags: 8.00 bis 17.30 Uhr (gebührenfrei)

Ralf Brune, Kathrin Urban und Dr. Christoph Krato beraten Sie gerne.

[email protected]

Kompetent, praxisnah, persönlich – von der Aussaat bis zur Ernte

Unser Angebot:

  • Umfangreiches Spezialwissen in allen Fragen des Pflanzenschutzes, der Sorten und der Bestandesführung
  • Individuelle Beratung für Ihre speziellen Anfragen
  • Praxisgerechte und kostensparende Lösungen