You are here

Share page with AddThis

Spargel ist Gemüseart mit größter Anbaufläche

Agrar News
15.03.2013

Gegenüber der letzten Vollerhebung in Deutschland im Jahr 2008 stieg die Anbaufläche von Spargel in 2012 um 10 Prozent auf fast 24.000 Hektar.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nahm Spargel damit gut ein Fünftel der gesamten Freilandfläche für Gemüse in Deutschland ein. Die größten Spargelanbauflächen lagen mit 5.200 Hektar in Niedersachsen. Auf Platz zwei folgten – gemessen an den Anbauflächen – Möhren und Karotten mit 10.100 Hektar, gefolgt von Speisezwiebeln (9.500 Hektar), Weißkohl (6.200 Hektar) und Blumenkohl (4.400 Hektar).

2012 wurde auf einer Anbaufläche von fast 115.000 Hektar in Deutschland Freilandgemüse angebaut. Dies entspricht in etwa der Gesamtfläche der Bundesländer Hamburg und Bremen. Damit ist die Anbaufläche gegenüber 2008 relativ konstant geblieben.

Im Freiland wurden gut 3,6 Millionen Tonnen Gemüse geerntet. Die größten Erntemengen entfielen auf Möhren und Karotten, Speisezwiebeln und Weißkohl. Rund 10 Prozent der deutschen Gemüseernte im Freiland stammen aus Betrieben mit ökologischer Erzeugung. Im Gewächshaus wurden auf einer Anbaufläche von 1.300 Hektar gut 133.000 Tonnen Gemüse geerntet. Die wichtigsten Anbaukulturen 2012 waren hier Tomaten und Feldsalat.

Der größte Teil der Gemüseanbauflächen im Freiland befindet sich in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. In diesen drei Ländern wird über die Hälfte der gesamten Gemüseanbauflächen in Deutschland bewirtschaftet. Gut 2.000 landwirtschaftliche Betriebe produzierten Gemüse im Gewächshaus. Die meisten Betriebe waren in Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen ansässig.