You are here

Share page with AddThis

Pflanzenschutzspritze richtig einwintern

Agrar News
30.10.2014

Einwintern der Pflanzenschutzspritze

Die Pflanzenschutzsaison 2014 ist fast vorbei, die letzten Pflanzenschutzmaßnahmen sind bald ausgebracht. Nun ist Zeit, sich mit der Einwinterung der Pflanzenschutzspritze zu beschäftigen.

Gründliche Reinigung innen und außen

Es wird mit der gründlichen Außenreinigung begonnen. Mit der Waschbürste oder dem Hochdruckreiniger wird die Spritze auf einer Mistplatte mit Abfluss in eine Gülle- oder Jauchegrube abgewaschen. Auf keinen Fall dürfen Pflanzenschutzmittelreste über die Kanalisation in Oberflächengewässer gelangen. Danach folgt die sorgfältige Innenreinigung. Diese erfolgt je nach System kontinuierlich oder absätzig, speziell für diesen Zweck entwickelte Reinigungsmittel sind empfehlenswert. Auf die Einspülschleuse und das Rührwerk achten, Ablagerungen sind gegebenenfalls manuell zu entfernen.

Die Reinigungsflüssigkeiten sind auf dem Acker auszubringen. Alle ausbaubaren Teile wie Düsen und Filter werden separat in einem Eimer gereinigt. Nach dem Trocknen sollten alle beweglichen Teile wie Zapfwelle, Drehgelenke und Scharniere am Gestänge abgeschmiert werden und Metallteile durch ein Rostschutzmittel gegen Flugrost eingesprüht werden. Des Weiteren müssen die Schläuche geprüft und mit Talkumpuder oder einem anderen Gummischutz behandelt werden, damit sie biegsam bleiben.

Winterfest einwintern

Nachdem die Pflanzenschutzspritze mit allen Leitungen, Düsen, Armaturen und Pumpe restlos entleert ist, sollte sie entweder mit Druckluft ausgeblasen oder wenn es der Spritzenhersteller erlaubt, mit einem Frostschutzmittel wie Glysantin aufgefüllt werden. Bei letzterem muss wiederum sichergestellt werden, dass alle Leitungen bis zu den Düsen aufgefüllt sind.

Ein Vorteil der Frostschutzmittelmethode ist, dass Dichtungen und Membran nicht austrocknen. Die Frostschutzlösung kann im Frühjahr in Tonnen abgefüllt und problemlos wiederverwendet werden.
Abgeraten werden muss von der Verwendung von AHL als Frostschutzmittel. Es verhindert zwar das Einfrieren, ist aber aggressiv zu Metallteilen und Gummidichtungen. Saug- und Druckfilter, Manometer und Computer am besten ausbauen und in einem frostfreien Raum lagern.
Danach stellen Sie die Pflanzenschutzspritze an einem trockenen und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Ort ab, damit die Kunststoffteile nicht brüchig werden.

Zu guter Letzt: Denken Sie auch daran, dass die Pflanzenschutzmittel trocken und frostfrei gelagert werden müssen. Eine Inventur im Pflanzenschutzmittellager rundet die Spritzeneinwinterung ab und die nächste Saison auf dem Feld kann in ein paar Monaten beginnen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Spritze entleeren, Restmengen verdünnen und ausbringen
  • Innen- und Außenreinigung durchführen (Schutzkleidung tragen)
  • Düsen kontrollieren, eventuell Düsensatz austauschen
  • Eventuell Pumpe ausbauen, bei Membranpumpen die Membran kontrollieren
  • Spritze durchlüften oder Frostschutz einfüllen
  • Gestänge, Gelenkwelle und Scharniere abschmieren, Metallteile gegebenenfalls gegen Rost behandeln und die Spritze an einem witterungsgeschützten Platz abstellen

 
Angelika Sontheimer