You are here

Share page with AddThis

Mitarbeitergespräche richtig „einstielen“

07.01.2014

Schwierige Situationen meistern

So bereiten sie ein Mitarbeitergespräch vor:

1. Gesprächsziel: 
Was soll der Mitarbeiter erfahren oder verstehen? Was soll der Mitarbeiter anschließend (anders als bisher) tun?

2. Stichfeste Begründungen:
Mit welchen Argumenten wollen Sie überzeugen? Wie wollen Sie die Zusammenhänge, den Aufgabenbereich oder die Gründe für eine Entscheidung erklären?

3. Dialog führen: 
Was wollen Sie vom Mitarbeiter erfahren und hören? Wie wollen Sie den Mitarbeiter fragen oder zum Reden ermutigen?

4. Vereinbarung treffen: 
Was muss am Ende des Gespräches zwischen Ihnen und dem Mitarbeiter vereinbart werden? Welche Termine legen Sie fest?

5. Lichtblick suchen: 
Wie können Sie das Gespräch positiv beenden? Welche Hilfen braucht der Mitarbeiter von Ihnen?

Bei der Durchführung des Mitarbeitergespräches beginnen Sie mit der Begrüßung. Dann kommen Sie zum Thema. Dabei sollten sie den Mitarbeiter nicht mit einem Wortschwall überfallen, sondern das Ganze sachlich benennen. Nachdem der Mitarbeiter weiß, was Sache ist, heißt es zuhören und dem Mitarbeiter auch Raum geben, Dampf abzulassen. In der nächsten Phase geht es darum, Ihre Entscheidung zu begründen und gegebenenfalls auch noch einmal die Meinung des Mitarbeiters anzuhören. Schließlich kommen Sie zu einer festen Vereinbarung.

Brigitte Braun-Michels