You are here

Share page with AddThis

Der Halmverstärker

Moddus schützt vor Lager und sichert Qualität

Iconset_Moddus

Lagerschutz in Bestform

Die vielschichtigen Auswirkungen von Lager im Getreide bedrohen den finanziellen Erfolg von Landwirtschaftsbetrieben massiv. Eine der ersten Maßnahmen im Frühjahr zur Verhinderung von späteren Lagerschäden ist der Einsatz von Wachstumsreglern. Moddus ist hierbei das erste Mittel der Wahl, denn Moddus bietet seit vielen Jahren einen zuverlässigen und effektiven Schutz vor Lager und hilft zudem, die Qualität und den Ertrag zu verbessern.

Moddus:

  • Verkürzt die Halmbasis
  • Verdickt die Zellwände
  • Verbessert den Nährstofftransport
  • Erhöht den Ertrag
  • Bestätigte Dauerwirkung

Moddus kürzt Halme effektiv und dauerhaft!

  • Effektive Verkürzung an der Halmbasis.

    Moddus hemmt das Längenwachstum in der Zellstreckungsphase des Halmes. Eine optimale Einkürzung der Halmbasis erreichen Sie durch einen Einsatz von Moddus vor allem in BBCH 31– 32. Diese breitere und stabilere Basis ist eine gute Voraussetzung zur Vermeidung von Lager in Getreide.

  • Dauerhafte Einkürzung der unteren Internodien.

    Moddus kürzt bei frühem Einsatz dauerhaft die unteren Internodien. Damit verbunden sind stabile Bestände und optimaler Lagerschutz für eine erhöhte Ernte- und Druschleistung.

  • Effektive Einkürzung der oberen Halmabschnitte.

    Bei Einsatz ab BBCH 37 kürzt Moddus effektiv die oberen Internodien. Das Ergebnis sind stärkere Einkürzung der mittleren bis oberen Halmabschnitte und die Vermeidung von Ährenknicken.

Starke Pflanze - Starker Ertrag

  • Moddus kräftigt Wurzeln

    Moddus hat eine positive, kräftigende Wirkung auf das Wurzelsystem der Pflanze. So werden die Möglichkeiten der Pflanzen, Wasser- und wichtige Nährstoffe wie zum Beispiel Phosphat aufzunehmen, optimiert. Apropos Wasser: Das Moddus Bodenwasser-Modell erleichtert es Ihnen, den optimalen Einsatzzeitpunkt für die Wachstumsreglerbehandlung zu bestimmen.

  • Moddus stärkt Halme

    Lagervermeidung mit Moddus setzt sich über einen eingekürzten, stabilen Stängel fort. Verstärkte Halmwände und Leitungsbahnen tragen entscheidend zu einer optimalen Ertragsbildung bei. Moddus sorgt für eine optimale Verdickung der Zellwände. Diese führt zu einer höheren Stabilität der gesamten Pflanze.

  • Moddus stärkt Ähren

    In Studien konnte nachgewiesen werden, dass sich nach dem Einsatz von Moddus die Anzahl der Körner pro Ähre und das TKG erhöht haben. Dieser Effekt ist unter allen Bedingungen (mit oder ohne Lager) zu beobachten. Im Vergleich zu anderen Wachstumsreglern reduziert Moddus durch die langjährig bestätigte Dauerwirkung das bekannte Problem des Ährenknickens vor allem in Gerste deutlich.

Moddus sichert Qualität

  • Kornqualität

    Moddus wirkt sich positiv auf die Kornqualitäten des Getreides aus, da Nährstoffe und Wasser optimal in die Ähre eingelagert werden können. Damit erhöhen sich das TKG und die Backqualitäten.

  • Proteingehalt

    In Studien mit Moddus unter kontrollierten Bedingungen konnte nachgewiesen werden, dass auch unter Stressbedingungen in der Wasserversorgung (30 % Wasserkapazität) die Fallzahl und der Proteingehalt abgesichert werden konnten (siehe Grafik).

Informations-Symbol Ansprechpartner Außendienst

Hier wird Kundennähe groß geschrieben: Unsere Syngenta Experten sind vor Ort für Sie da. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, um Ihre regionalen Ansprechpartner zu finden.