You are here

Share page with AddThis

Wochenbericht BeratungsCenter

KW 40 - 2017

BOXER: Der Weizen ist am Auflaufen. Bis zu welchem Stadium kann die Mischung BOXER + HEROLD SC eingesetzt werden?

Die Anwendung der Produkte BOXER und HEROLD®1 SC in Tankmischung darf bis max. 2-Blatt-Stadium erfolgen. Spätere Anwendung sind nicht zugelassen und können unter schlechten Einsatzbedingungen zu starken Blattaufhellungen führen.

1 Warenzeicheninhaber der Bayer CropScience Deutschland GmbH

KARATE ZEON: Regional wird schon von Befall mit Blattläusen berichtet. Wie kann ich meine jungen Getreidebestände vor Virusinfektionen schützen?

Nach Warndienstaufruf oder nach Erreichen der Schwellenwerte (bei Frühsaaten 10%, bei Normalsaaten 20% befallene Pflanzen) empfehlen wir Ihnen eine Insektizidspritzung mit 75 ml/ha KARATE ZEON. Gegen Blattläuse als Überträger des Gelbverzwergungsvirus (BYDV) hat KARATE ZEON eine sehr gute Wirkung bei sehr guter Regenfestigkeit. KARATE ZEON darf 2 x angewendet werden. Nach eigenen Erfahrungen werden gleichzeitig auftretende Zwergzikaden miterfasst und damit auch Infektionen mit dem Weizenverzwergungsvirus (WDV) an Gerste und Weizen reduziert.

Informieren sie sich über das Syngenta Virusmonitoring 2017, ob in ihrer Region bereits erste Virusinfektionen aufgetreten sind. In dem jährlich durchgeführten Monitoring werden ab Saisonbeginn im Herbst bundesweit junge Getreidepflanzen auf das Gelbverzwergungsvirus (BYDV) und das Weizenverzwergungsvirus (WDV) getestet. Dadurch können Sie das Ausgangsrisiko für Infektionen durch diese Virosen in Ihrer Region erkennen.

KARATE ZEON: Ich beobachte erste Blattläuse in meiner Gerste. Ab wann lohnt sich die Behandlung?

Eine Maßnahme gegen Blattläuse als Virusvektoren darf erst nach Warndienstaufruf oder nach Überschreitungen der Bekämpfungsschwelle erfolgen. Diese ist erreicht, wenn bei Frühsaaten 10 %, bzw. in Normalsaaten 20%, der Pflanzen mit Blattläusen befallen sind. Spätestens, wenn die Bildung von Kolonien eingesetzt hat sollten sie ihre Bestände mit 75 ml/ha KARATE ZEON gegen Infektionen schützen. Um die Resistenzbildung gegen insektizide Wirkstoffe so gering wie möglich zu halten, müssen die festgesetzten Bekämpfungsschwellen unbedingt eingehalten und ausschließlich die vollen Aufwandmengen eingesetzt werden. Nutzen sie den Syngenta SMS Warndienst für ihre Region!