You are here

Share page with AddThis

Fragen der Kalenderwoche 10 2019

Was ist AVOXA?

AVOXA ist ein selektives Herbizid zur Bekämpfung von einjährigen Ungräsern und einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern.

Avoxa besteht aus dem Wirkstoff Pinoxaden (33,3 g/l, Wirkmechanismus HRAC A: ACCase-Inhibitor), dem Wirkstoff Pyroxsulam (8,3 g/l, Wirkmechanismus HRAC B: ALS-Inhibitor) und dem Safener Cloquintocet-mexyl (8,3 g/l).

Die maximale Aufwandmenge von 1,8 l/ha Avoxa entspricht der Pinoxaden-Menge von 1,2 l/ha Axial 50 und der Pyroxsulam-Menge von 220 g/ha Broadway!

Wie ist AVOXA formuliert?

AVOXA ist ein Emulsionskonzentrat (EC), ähnlich den Formulierungen von Axial 50 und Traxos. Ein Additivzusatz ist nicht notwendig. Die Formulierung ist 1 h nach der Applikation regenfest

Wie und in welchen Kulturen soll AVOXA angewendet werden?

AVOXA ist für den Einsatz in den Kulturen Winterweichweizen, Winterroggen und Wintertriticale vorgesehen. Der mögliche Einsatzzeitraum erstreckt sich von BBCH 13 bis BBCH 32 der Kultur. Die Anwendung von Avoxa erfolgt im Frühjahr.

Hat AVOXA auch eine Zulassung in Dinkel oder Durum?

Nein, für diese Kulturen liegt keine Zulassung vor. AVOXA darf hier nicht eingesetzt werden.

Kann ich mit AVOXA, wie mit AXIAL eine Winterspritzung durchführen?

Wir geben für Avoxa nur Spritzungen bei frostfreien Beständen frei.

Ist AVOXA mit Bittersalz oder NPK-Düngern mischbar?

Ja, der Zusatz von Bittersalz (max. 5 Kg) und NPK-Düngern (10l/ha) ist freigegeben.