You are here

Share page with AddThis

BeratungsCenter Wochenberichte

Hier finden Sie wöchentlich eine Zusammenstellung der wichtigsten Produktanfragen und Beratungsschwerpunkte.

Beratungscenter

Aktuelle Fragen aus der Kalenderwoche 44:

AXIAL 50: Wie verträglich und wirksam ist die Anwendung von AXIAL 50 in Winterroggen bei derzeit 2°C Nachttemperatur?

AXIAL 50 ist ein EC-formuliertes, blattaktives Herbizid das auch bei niedrigen Temperaturen sehr gute Wirkungsgrade und eine sehr gute Verträglichkeit aufweist. AXIAL 50 kann bis -1°C Grad Nachttemperatur problemlos auch in Winterroggen eingesetzt werden. Wichtig zu beachten ist die Blattwirkung des Produkts. Daher sollten die Ungräser bei der Behandlung mindestens 2, besser 3 Blätter aufweisen, damit sie die Schadgräser optimal treffen und benetzen können. Bei optimierten Applikationstechnik und sensitiven, d.h. nicht ACCase-resistenten Schadgräsern, ist die Wirkung von AXIAL 50 auch bei kühlen Temperaturen sehr gut. Ein Einsatz bei Nachttemperaturen unter -1°C Grad kann wie bei allen Herbiziden zu Blattaufhellungen führen und wird daher nicht empfohlen.

AXIAL 50: Welche Aufwandmenge empfehlen Sie jetzt im Herbst mit AXIAL 50 zur Bekämpfung von Acker-Fuchsschwanz im Winterweichweizen?

AXIAL 50 mit dem Wirkstoff Pinoxaden (HRAC-Gruppe: A; ACCase Inhibitor) ist zur Herbstanwendung mit max. 0,9 l/ha gegen Gemeinen Windhalm, Acker-Fuchsschwanz und Weidelgras-Arten zugelassen. Zur Vermeidung von Resistenzen sollten sie die Aufwandmenge bei der Acker-Fuchsschwanz-Bekämpfung in keinem Fall reduzieren. Eine für die Blattbehandlung optimierte Spritztechnik kann die Wirkungsgrade zudem erhöhen. Sie sind sich bei ihrer eingesetzten Technik unsicher? Rufen sie uns im Beratungscenter unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 32 40 275 an – wir beraten sie gerne zum Thema Applikationstechnik.

TRAXOS: Ist der Einsatz von TRAXOS bei den aktuellen Witterungsbedingungen in Durum verträglich?

Das Getreideherbizid TRAXOS ist im Herbst nach dem Auflaufen mit max. 1,2 l/ha in Winterroggen, Winterweichweizen und Wintertriticale  gegen Acker-Fuchsschwanz, gemeiner Windhalm und Weidelgras-Arten zugelassen. Ein Einsatz von TRAXOS in Hartweizen ist weder im Herbst noch im Frühjahr zugelassen. Aussagen zur Kulturverträglichkeit sind somit nicht möglich und eine Anwendung wird ausdrücklich nicht empfohlen. Eine Herbizidbehandlung in Winterhartweizen ist mit Wettbewerbsprodukten ab dem Frühjahr möglich.